Süddeutsche Zeitung

Tennis:Australien zieht ins Davis-Cup-Finale ein

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Malaga (dpa) - Australien steht als erster Finalist im diesjährigen Davis-Cup fest. Das australische Team setzte sich in der Vorschlussrunde gegen Finnland mit 2:0 durch.

Zuerst gewann Alexei Popyrin sein Einzel gegen Otto Virtanen 7:6 (7:5), 6:2, danach setzte sich Alex de Minaur mit 6:4, 6:3 gegen Emil Ruusuvuori durch. Das angesetzte Doppel wurde nicht mehr ausgespielt. 

Im zweiten Halbfinale kommt es am Samstag zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen der beiden Favoriten Italien und Serbien. Das serbische Team wird vom 24-maligen Grand-Slam-Turniergewinner Novak Djokovic angeführt, Italien setzt auf den Weltranglisten-Vierten Jannik Sinner. Beide Topstars standen sich erst am vergangenen Sonntag im Endspiel der ATP-Finals in Turin gegenüber - mit dem besseren Ende für Djokovic.

Das deutsche Davis-Cup-Team hatte die Gruppenphase des traditionsreichen Mannschaftswettbewerbs durch eine Qualifikations-Niederlage Anfang Februar gegen die Schweiz verpasst. In der Relegation bei Gastgeber Bosnien-Herzegowina gelang der Mannschaft von Kapitän Michael Kohlmann der Klassenerhalt. 

© dpa-infocom, dpa:231124-99-68164/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231124-99-68164
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal