Zverev gegen Medwedew:Treffen der fabelhaften Rivalen

Zverev gegen Medwedew: Herzliche Abneigung: Daniil Medwedew (li.) und Alexander Zverev treffen am Freitag im Halbfinale der Australian Open aufeinander. Das Foto zeigt die beiden vor dem Laver Cup 2021 in Boston, den sie mit dem "Team Europa" gegen das "Team Welt" gewannen.

Herzliche Abneigung: Daniil Medwedew (li.) und Alexander Zverev treffen am Freitag im Halbfinale der Australian Open aufeinander. Das Foto zeigt die beiden vor dem Laver Cup 2021 in Boston, den sie mit dem "Team Europa" gegen das "Team Welt" gewannen.

(Foto: Adam Glanzman/AFP)

"Einer der unfairsten Spieler" - "Er lebt in seiner eigenen Welt": Bei den Australian Open trifft Alexander Zverev im Halbfinale auf den Russen Daniil Medwedew - mit dem er sich in jüngster Vergangenheit manches Scharmützel lieferte.

Von Barbara Klimke, Melbourne

Es hat immer großartige Rivalitäten unter Männern gegeben: Hektor und Achilles, David und Goliath, Strauß und Wehner, Don Camillo und Peppone. Doch selten hat darin eine Netzstange eine Rolle gespielt: ein Stab, der die Maschen beim Tennisspiel auf vorgeschriebener Höhe hält. Als Daniil Medwedew eine solche entwendete, löste das zwar nicht gerade ein epochales Ereignis wie den Trojanischen Krieg aus - dafür brauchte es schon die Entführung der Zeus-Tochter Helena. Aber es entstand doch ein viel beachteter Zwist auf dem Tennisplatz, der im Halbfinale der Australian Open zwischen Daniil Medwedew, 27, und Alexander Zverev, 26, wieder zum Thema werden könnte.

Zur SZ-Startseite

Party bei den Australian Open
:Mixed oder Mixgetränk

Die Australian Open haben einen Party-Court zur Freude der Zuschauer eingerichtet. Die Freude der Spieler hält sich in Grenzen. Laura Siegemund sagt gar: "Der Platz ist ein Witz."

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: