bedeckt München 17°

Sybille Brüdgam:Die Einzige

Sybille Brüdgam
(Foto: Rainer Hennies)

Mit der Premiere war alles schon wieder vorbei, womit sich Sybille Brüdgam als einzige Frau bezeichnen kann, die jemals eine Nationalmannschaft der DDR als Kapitänin aufs Feld geführt hat. Es war der 9. Mai 1990, Brüdgam spielte eigentlich bei Turbine Potsdam, als die DDR-Auswahl gegen die Tschechoslowakei aufs Feld lief - und 0:3 verlor. Im sonst so ambitionierten Leistungssportsystem der DDR hatte der Frauenfußball keine Lobby; doch als die Auswahl der BRD 1989 EM-Gold daheim holte, wollte man das gewachsene Interesse auch im Osten bedienen und richtete noch schnell besagtes Länderspiel aus, vor 800 Zuschauern in Potsdam. "Ich weiß, dass es ziemlich aufregend war, dass man auch selber ziemlich aufgeregt war", sagte Brüdgam neulich dem Deutschlandfunk. Sie gehörte zu den erfolgreichsten Spielerinnen der DDR und stieg 1994 mit Turbine in die Bundesliga auf.

© SZ vom 01.11.2020 / Saskia Aleythe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB