Surfen bei Olympia:Im unberechenbaren Milieu

Brazil s Italo Ferreira in action during the men s finals of surfing at the Tokyo 2020 Olympic Games, Olympische Spiele

Der erste Olympiasieger der Wellenreiter, der Brasilianer Italo Ferreira, beim Spiel mit den Naturgewalten

(Foto: Miguel Gutierrez/imago images/Agencia EFE)

Sie kommen aus Familien von Wellenreitern, sie lieben es, im Einklang zu sein mit den Kräften der Natur - und sie haben Geschichte geschrieben: In Carissa Moore und Italo Ferreira kürt die Surfszene ihre ersten Olympiasieger.

Von Thomas Hahn, Ichinomiya

Am Montag kamen neue Sorgen auf in der olympischen Familie. Der Wetterbericht war schlecht. Nach Coronavirus und Sommerhitze schien eine neue unabwendbare Bedrohung auf die Spiele zuzurollen, ein Taifun namens Nepartak nämlich. Starkregen und heftige Böen werde er mit sich bringen, vor Erdrutschen und Überschwemmungen in manchen Teilen Japans wurde gewarnt. Die Ruderer verlegten deshalb ihr komplettes Dienstagsprogramm um einen Tag. Man war vorsichtig.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Lebensraum Korallenriff - Great Barrier Reef
Klimawandel
Was wird aus den Riffen?
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Kampf der Generationen
Nach dir die Sintflut
Close up of pregnant woman holding cup at the window model released Symbolfoto property released PUB
Familie
"Das Schönste an einer Geburt ist, wenn die Frau eins mit ihrem Körper ist"
Afghanistan Politik Matern

Foto: Tomas Avenarius
Afghanistan
"Warum redest du schlecht über die Taliban?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB