Super Bowl Kapituliert wird nicht

Bei New Englands epischem Comeback ist Quarterback Tom Brady wieder der herausragende Akteur. Noch bedeutsamer als der fünfte Titel ist, wie er dieses Endspiel entscheidet.

Von Jürgen Schmieder

Wahrscheinlich ist es gut so, wie es ist. Tom Brady kniete nach dem Super Bowl auf dem Kunstrasen, er sah wenige Sekunden nach dem 34:28-Erfolg gegen die Atlanta Falcons so aus, als würde er beten oder meditieren. Er kümmerte sich nicht um Konfetti und Kameras, nicht um seine Kollegen, die ihn knuddeln oder knutschen wollten. Einen Moment lang war der Spielmacher der New England Patriots nur bei sich. Allein. So allein, wie man sein kann, wenn mehrere Hundert Millionen Menschen ...