Super Bowl:Willkommenes Gedöns

Lesezeit: 2 min

Was für eine Show! Zwischen all dem Drumherum setzt sich beim Hauptakt des Super Bowl Quarterback Patrick Mahomes (Mitte) mit den Kansas City Chiefs durch. (Foto: Timothy A. Clary/AFP)

Patriotismus, Ehrungen, Werbung, selbst der Münzwurf wird überfrachtet: Beim Super Bowl geht es um Geld, Spektakel und Show. Wenn es aber drauf ankommt, steht der Sport im Mittelpunkt. Das ist die große Stärke der NFL.

Kommentar von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Wie soll man diesen Super Bowl, dieses Spektakel, diese wahnwitzigen Wendungen und diese Entscheidung nur wenige Sekunden vor dem Ende beschreiben, ohne dass es allzu kitschig klingt?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusQuarterbacks im 57. Super Bowl
:Wenn die Hautfarbe egal sein sollte - es aber nicht ist

Zum ersten Mal in der Geschichte des Super Bowl sind beide Spielmacher People of Color: Patrick Mahomes und Jalen Hurts. Sie sind sich der historischen Bedeutung bewusst - in einer Liga, die seit mehr als 50 Jahren von rassistischen Stereotypen geprägt ist.

Von Jürgen Schmieder

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: