bedeckt München 24°

Super Bowl im American Football:"Kannst Du das glauben?"

In der Super Bowl, dem Finale der Football-Liga NFL, treffen am Sonntag in Indianapolis die New York Giants auf die New England Patriots. Die Giants sind Außenseiter, haben jedoch zum einen in den vergangenen Wochen herausragend agiert - und verweisen zum anderen gerne darauf, dass ihnen vor vier Jahren schon einmal eine Überraschung gelungen ist.

Osi Umenyiora ist ein Footballspieler von angsteinflößender Statur, eine Ein-Mann-Naturgewalt. Er ist 1,91 Meter groß und 116 Kilo wuchtig, um keinen Zweikampf verlegen und ein Spezialist darin, den gegnerischen Spielmacher kräftig zu Boden zu reißen.

New York Giants at San Francisco 49ers

Wuchtiger Verteidiger: Osi Umenyiora von den New York Giants (links) reißt beim Halbfinale den Spielmacher der San Francisco 49ers um.

(Foto: dpa)

Wenn der Verteidiger der New York Giants sentimental wird, dann muss etwas Besonderes passiert sein - und so saß Umenyiora nach dem Erfolg der Giants bei den San Francisco 49ers in der Umkleidekabine wie ein kleiner Junge neben Trainer Tom Coughlin: "Ich habe ihn gefragt: 'Kannst du das glauben?'"

Coughlin schüttelte den Kopf. Er konnte ebenfalls nicht glauben, dass die Giants als Vertreter der NFC im Endspiel stehen. Die meisten hatten die Green Bay Packers erwartet, die beinahe eine perfekte Saison geschafft hätten. Oder die 49ers. Oder die gerade am Ende der regulären Saison starken New Orleans Saints. Doch nun spielen die Giants am Sonntag in der Super Bowl gegen die New England Patriots, den Gewinner der AFC.

"Wir sind der Außenseiter", sagt Umenyiora, "aber das waren wir vor vier Jahren auch. Alles, was damals geschehen ist, passiert nun wieder. Es sollte genauso sein!" Auch vor vier Jahren hatten die Giants drei Playoff-Spiele auswärts gewonnen und im Halbfinale durch ein Field Goal in der Verlängerung gesiegt. Auch damals waren die Gegner in der Super Bowl die favorisierten Patriots. Auch damals gewannen die Giants.

Die Finalteilnahme vor vier Jahren wurde von vielen als Unfall gesehen - der Erfolg als Unfall, an dessen Ende eben das schöne Auto explodiert. Die Giants nämlich hatten durch ihren Sieg den Patriots die perfekte Spielzeit, die Saison ohne Niederlage geraubt, die deshalb bis heute nur den Miami Dolphins im Jahr 1972 gelungen war.

In diesem Jahr indes gibt es veritable Gründe dafür, dass New York durchaus verdient im Endspiel steht. Einer davon ist Quarterback Eli Manning, einst als Schnösel mit Schrotflinten-Arm verspottet, nun geachtet ob seiner Ruhe und Führungsqualitäten. "Er ist im vierten Viertel eines entscheidenden Spiels genauso ruhig wie im ersten Viertel eines Saisonvorbereitungsspiels", sagt sein Bruder Peyton, der als einer der besten Spielmacher aller Zeiten gilt.

Zehn Dinge zum Super Bowl

Großer Sport, noch größere Show