bedeckt München
vgwortpixel

Südkorea - Nordkorea:Nullnull in Pjöngjang

Keine Live-Bilder und ein fast menschleeres Stadion: Das 0:0 im Qualifikationsspiel für die WM 2022 zwischen Süd- und Nordkorea ist am Dienstag fernab der Öffentlichkeit über die Bühne gegangen. Im Kim-Il-Sung-Stadion waren beim ersten Länderspiel zwischen beiden Nationen in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang seit 29 Jahren offenbar keine Zuschauer. Das teilte Südkoreas Fußballverband (KFA) unter Berufung auf den Matchbeauftragten des Asien-Verbands AFC mit. Warum nicht einmal nordkoreanische Fans zugelassen wurden, sei unklar, sagte ein Sprecher in Seoul. Auch eine Live-Übertragung nach Südkorea gab es nicht. Nordkorea versprach den Südkoreanern aber eine Aufzeichnung des Spiels auf DVD. Im Stadion befand sich nach KFA-Angaben unter anderen Fifa-Präsident Gianni Infantino.