João Alves de Assis Silva, kurz Jô, kam 2008 von ZSKA Moskau, für ihn gaben die Vereinsbosse etwa 24 Millionen Euro aus. Doch auch er erfüllte die hohen Erwartungen nicht, gerade mal ein Törchen schenkte er dem Klub in der Premier League - kaum ein Jahr nach seiner Verpflichtung verlieh ihn Manchester City an den FC Everton, später an Galatasaray Istanbul. Heute spielt Jô in Brasilien.

Bild: imago sportfotodienst 15. Januar 2015, 18:222015-01-15 18:22:09 © SZ.de/ska/jobr