Stimmen zur Champions League:"Wir müssen uns was überlegen"

Lesezeit: 2 min

481095355

Manuel Neuer (li.): Am liebsten planvoll ins Rückspiel

(Foto: AFP)

Manuel Neuer hofft auf zwingende Torchancen im Rückspiel, Arjen Robben vermisst Schweinsteiger schon jetzt und Toni Kroos moniert das Kleinreden von Manchester United. Die Stimmen zum Spiel.

Teammanager David Moyes (Manchester United): "Es war ein schweres Spiel. Wir haben gut gespielt und Chancen kreiert, sind aber aber über das Gegentor enttäuscht. Wir wussten, dass wir diszipliniert auftreten müssen und wollen dies auch in der nächsten Woche tun. Das Ergebnis ist für die Bayern wahrscheinlich besser als für uns, denn wir müssen jetzt in München ein Tor schießen. Aber ich bin insgesamt zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft."

Trainer Pep Guardiola (FC Bayern): "Ich bin ganz zufrieden, ManUnited ist eine der besten Mannschaften der Welt. Wir haben ein Auswärtstor gemacht, das ist sehr wichtig. Es ist nicht leicht gegen eine Mannschaft, die so massiv in der Abwehr steht. Wir werden sehen, wie wir das in München lösen. Ein 1:1 ist immer gefährlich, aber wir versuchen, das Rückspiel zu gewinnen. Ich habe vollstes Vertrauen in meine Spieler."

Karl-Heinz Rummenigge (FC Bayern): "Wenn man es in einem Satz zusammenfügen möchte, würde ich sagen: Nicht gewonnen, aber dennoch sehr zufrieden. Ich glaube, das 1:1 ist ein großartiges Ergebnis."

Matthias Sammer (FC Bayern): "Die Mannschaft hat eine sehr gute Reaktion gezeigt nach dem Rückstand und den Willen aufgebracht, zumindest noch ein Tor zu erzielen. Das ist erstmal aller Ehren wert."

Philipp Lahm (FC Bayern): "Das ist ein ordentliches Ergebnis. Wir wollten hier gewinnen, aber wenn man 0:1 zurückliegt, kann man zufrieden sein. Das ist eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel."

Manuel Neuer (FC Bayern): "Ich denke, dass es gut ist, dass wir zurückgekommen sind nach dem Rückstand. In München wollen wir gewinnen. Das ist klar. Wir wissen aber, dass wir uns was überlegen müssen, wie wir zu den klaren Tormöglichkeiten kommen."

Thomas Müller (FC Bayern): "Natürlich haben wir uns mehr vorgenommen. Wir haben es versäumt, in der ersten Halbzeit ein Tor zu machen."

Arjen Robben (FC Bayern): "Das 1:1 ist ein gutes Ergebnis, das nehmen wir mit nach Hause. In einer Woche müssen wir das fertig machen. Jeder Spieler, der gesperrt ist, den vermissen wir. Wir brauchen immer alle Spieler. Aber für Schweini und Javi müssen wir eine Topleistung abrufen, damit sie im Halbfinale wieder dabei sein können. Dante wird ja zurück sein, mit ihm schaffen wir das nächste Woche."

Toni Kroos (FC Bayern): "Es war ein schwieriges Spiel. Wir waren über die gesamte Zeit irgendwie dominant. ManUnited hat alles reingeschmissen und uns wenige Chancen gelassen. Aber so ein 1:1 muss halt in einem Champions-League-Viertelfinale mal reichen. Es war eh nicht in Ordnung, dass im Vorfeld von einem Freilos für uns gesprochen wurde."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema