bedeckt München 20°

Stimmen zu Leverkusen - Bayern:"Werden uns nichts kaputt reden lassen"

Bayer 04 Leverkusen v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Verteidigt Pep Guardiola: Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer.

(Foto: Bongarts/Getty Images)
  • Matthias Sammer hält es für geboten, Trainer Pep Guardiola zu verteidigen.
  • Hakan Calhanoglu freut sich, dass er endlich auch Manuel Neuer per Freistoß bezwungen hat.
  • Hier geht es zum Spielbericht, hier zur Einzelkritik.

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern München): "Das war ein ausgeglichenes und sehr umkämpftes Spiel. Calhanoglu ist natürlich ein super Spieler. Wir hätten uns klarere Torchancen herausspielen müssen. Ich bin aber sehr zufrieden mit meinem Team. Es war ein schweres Spiel. In Barcelona wird es noch schwieriger, wir werden unser Bestes geben."

Manuel Neuer (FC Bayern München): "Vorne haben wir kein Tor erzielt. Der Freistoß war natürlich gut geschossen. Uns lag am Herzen, dass sich hier heute keiner verletzt hat. Das war das Allerwichtigste für uns. Es wird schwer, Barcelona zu schlagen. Aber wir werden alles in die Waagschale werfen. Wir wollen ins Finale."

FC Bayern in der Einzelkritik

Nur Strieder und Gaudino verzichten auf Unfälle

Julian Brandt (Geburtstagskind von Bayer Leverkusen): "Es ist ein Tag wie gemalt. Ich kann sicher gut schlafen. Bei mir läuft es momentan sehr gut, so kann es weitergehen."

Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen): "Ich wollte unbedingt mal gegen Manuel Neuer ein Tor schießen. Wenn man gegen den Besten ein Freistoßtor schießt, das freut mich umso mehr. Das zeigt mir, dass ich gegen alle Torhüter eine Chance habe."

Simon Rolfes (Bayer Leverkusen): "Wir waren sehr kompakt und aggressiv. Uns war klar, dass wir das Spiel gewinnen können. Wir brauchten den Freistoß von Hakan, um das Spiel zu öffnen. Es ist ärgerlich, dass sich Karim Bellarabi noch eine Gelbe Karte eingefangen hat. Es ist schade, dass er nächste Woche fehlt. Julian Brandt wird ihn nächste Woche aber gut vertreten."

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern München) zur Kritik an Pep Guardiola: "Pep Guardiola hat fünf Titel geholt und die zwei Jahre sind noch nicht um. Wir haben eine Weltmeisterschaft gespielt, wir haben verletzte Spieler und Spieler, die an die Substanz gegangen sind. Man kann über alles diskutieren, aber nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Wir werden uns nichts kaputt reden lassen. Diese Saison ist bisher großartig. Der Trainer und die Spieler haben eher ein Kompliment verdient, als irgendwelche Kritik."