Stimmen zu Bayern gegen Liverpool "Wir haben unsere Grenzen aufgezeigt bekommen"

Niko Kovac sieht in Liverpool die bessere Mannschaft, Jürgen Klopp platzt fast vor Stolz. Die Reaktionen nach dem Bayern-Aus.

Niko Kovac (Trainer FC Bayern München)

... zum Ausscheiden: "Wir hatten auf der anderen Seite einen sehr starken Gegner. In zwei Spielen waren sie die bessere Mannschaft. Wir haben es heute nicht geschafft, unsere Chancen ruhig auszuspielen. Deswegen haben wir verdient verloren. Der Gegner hat es wirklich gut gemacht. Wir haben unsere Grenzen aufgezeigt bekommen."

... zur Taktik: "Man muss eine Balance finden. Wenn man zu früh aufmacht, dann kann es ziemlich in die Hose gehen. Deswegen durften wir nicht von Beginn an mit offenem Visier angreifen."

FC Bayern in der Einzelkritik

Kovacs Elf erleidet Schiffbruch

Mats Hummels (FC Bayern München):

... zum Spiel: "Zu gut waren sie nicht. Es war bis zum 1:2 ein schweratmiges Spiel. Es ist nicht viel passiert, beide Seiten waren vorsichtig. Das Gegentor hat bei uns den Glauben rausgenommen, danach war Liverpool die deutlich bessere Mannschaft. Jürgen Klopp hat es geschafft, unsere Stärken aus dem Spiel zu nehmen. Wir waren in manchen Situationen fußballerisch nicht sauber genug. Im Nachhinein wäre es vielleicht anders ausgegangen, wenn wir aktiver gewesen wären."

... zur Ausbootung aus der Nationalmannschaft: "Das ist heute nicht mein Thema. Heute bin ich einfach enttäuscht, alles andere wurde schon breit diskutiert. Mal schauen, ob das letzte Wort da schon gesprochen ist. Ich weiß, dass ich noch ein paar gute Jahre habe."

Manuel Neuer (Kapitän FC Bayern München):

... zum Spiel: "Es ist kein unverdienter Sieg gewesen. Wir haben zu wenig Durchschlagskraft gehabt. Unter dem Strich geht das hier in Ordnung. Natürlich waren wir hochmotiviert, jeder war heiß, dieses Spiel zu gewinnen. Dieses Standardtor killt uns zu einem unglücklichen Zeitpunkt. Danach konnten wir nichts mehr umsetzen."

... zur Situation des deutschen Fußballs: "Es ist ja grundsätzlich in Deutschland so, dass das Bild oft negativ ist. Es ist einfach so, dass wir jetzt gegen die englischen Teams ausgeschieden sind. Das müssen wir so in Kauf nehmen."

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool)

... zum Spiel: "Der Erfolg bedeutet mir alles. Es gibt nicht so viele Mannschaften, die auswärts bei den Bayern gewinnen oder sie aus der Champions League rausschmeißen. Deswegen ist das schon was besonderes. Wir werden wahrgenommen wie eine absolute Topmannschaft. Es freut mich für die Fans, dass wir wieder zurück sind auf der Landkarte."

... zu den Zielen: "Keine Ahnung. Es sind nur noch richtig gute Mannschaften drin. Dazu noch drei Engländer. Ich hoffe, dass das am Ende keine Landesmeisterschaft wird. Das Spiel muss uns aber Selbstvertrauen geben, das ist doch klar. Unsere Gruppe war schwer, dann hatten wir im Achtelfinale Bayern. Heute haben wir den nächsten Schritt gemacht."

... zu Virgil van Dijk: "Super, super, super Spieler. Was er in den letzten Wochen macht, ist einfach außergewöhnlich. Wir müssen Tore nach Standards machen bei der Power, die wir da haben."

... zum Wunsch von Franz Beckenbauer, dass Klopp eines Tages Bayern-Trainer wird: "Ich hoffe nicht, dass die Bayern in der nächsten Zeit eine Notwendigkeit haben, ich habe auch keine. Deswegen müssen wir uns darüber keine Gedanken machen. Aber wenn Franz Beckenbauer gut über mich spricht, dann freut das meine Mutter und mich."

Champions League Bayern springt daneben

Aus in der Champions League

Bayern springt daneben

Jürgen Klopp reckt die Faust in den Münchner Nachthimmel: Der FC Bayern verliert das Achtelfinale gegen den FC Liverpool - und zwar völlig verdient.   Von Claudio Catuogno