Sportvereine:DOSB erwartet Milliardenschaden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat dem Sportausschuss des Bundestages eine Schadensprognose für die Vereine präsentiert, die von mehr als einer Milliarde Euro ausgeht. Aufgrund einer Hochrechnung muss der DOSB annehmen, dass jeder der rund 90 000 Vereine einen Bedarf von 12 000 Euro hat, um die Corona-Krise zu überstehen. Zudem hat der DOSB die Spitzensportverbände befragt. "Nach der Hochrechnung kommen da rund 235 Millionen an Bedarf zusammen", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Die Zahl ergebe sich aus dem Schaden durch den Ausfall von Wettbewerben oder Sponsoreneinnahmen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB