bedeckt München 17°
vgwortpixel

Sportveranstaltungen:"Finals" verschoben, Leichtathletik-DM abgesagt

Die "Finals Rhein-Ruhr 2020" werden wegen der Corona-Pandemie auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Das teilten die Veranstalter am Freitag mit. Das Multi-Event, das deutsche Meisterschaften in zahlreichen Sportarten bündelt und im August 2019 in Berlin eine erfolgreiche Premiere hatte, sollte am 6. und 7. Juni in den fünf Städten Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Aachen und Neuss ausgetragen werden. Auch die am selben Wochenende geplanten deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig fallen aus.

Ein möglicher neuer Termin für die "Finals 2020" werde unter Berücksichtigung des nationalen und internationalen Sportkalenders geprüft, hieß es. Geplant waren Wettkämpfe in 19 Sportarten mit etwa 3700 Athleten. 16 Sportarten sollten als deutsche Meisterschaften ausgetragen werden. Dazu hieß es: "Die Durchführung einzelner deutscher Meisterschaften später im Jahr 2020 liegt nun im Ermessen der einzelnen Fachverbände."

Zur Absage der Leichtathletik-DM erklärte Verbandspräsident Jürgen Kessing: "Die Titelkämpfe wurden für Anfang Juni festgelegt, um unseren Athleten eine Qualifikationsmöglichkeit für die Olympischen Spiele zu geben." Die Spiele in Tokio sind aber ja inzwischen auf 2021 verlegt worden.

© SZ vom 28.03.2020 / DPA
Zur SZ-Startseite