Sport-Ticker:David Beckham hofft auf Olympia-Teilnahme

Englands alterndes Idol könnte das britische Fußballteam in London anführen, Klinsmann siegt mit den USA in der WM-Qualifikation, Golferin Sandra Gal hat gute Chancen auf Major-Erfolg, Hochspringerin Ariane Friedrich siegt und ist trotzdem nicht ganz glücklich.

Sportnachrichten in Kürze

Sport-Ticker: Über 100 Länderspiele - und jetzt wohl auch Olympiateilnehmer: David Beckham.

Über 100 Länderspiele - und jetzt wohl auch Olympiateilnehmer: David Beckham. 

(Foto: AP)

Englands Fußball-Idol David Beckham darf weiter von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen (27. Juli bis 12. August) träumen. Der 37-Jährige wurde am Freitagabend in das vorläufige, 35 Spieler umfassende Aufgebot der Engländer berufen. Den endgültigen 18er-Kader für den Wettbewerb in London gibt Teammanager Stuart Pearce am 6. Juli bekannt. Beckham könnte darin einer der drei zugelassenen Spieler sein, die älter als 23 sind. Beckham hatte die britische Metropole bei ihrer Olympia-Bewerbung unterstützt und großen Anteil daran, dass sie am 6. Juli 2005 in Singapur den Zuschlag erhalten hatte.

Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann und seine US-Nationalmannschaft sind standesgemäß mit einem Sieg in die Qualifikation für die WM 2014 gestartet. Die Weltranglisten-28. gewannen in Tampa/Florida gegen das um 77 Positionen schlechter eingestufte Team vom karibischen Inselstaat Antigua und Barbuda mit 3:1 (2:0) und setzten sich in Gruppe A an die Tabellenspitze. Am Dienstag trifft Klinsmanns Elf in der zweiten Partie auswärts auf Guatemala, das sein erstes Spiel in der Vierergruppe in Jamaika mit 1:2 (0:1) verlor. In Tampa starteten die US-Boys gut in die Partie und gingen durch Kapitän Carlos Bocanegra bereits in der sechsten Minute in Führung. Mit dem Schalker Jermaine Jones, Steve Cherundolo aus Hannover und dem früheren Mönchengladbacher Michael Bradley in der Startelf blieb Klinsmanns Elf auch danach spielbestimmend und erhöhte durch einen verwandelten Strafstoß von Clint Dempsey (43.) auf 2:0. Landon Donovan, früherer Profi von Bayer Leverkusen und Bayern München, war gefoult worden. Nach dem Seitenwechsel kam Antigua und Barbuda, das nur etwa 85.000 Einwohner hat, durch Peter Byers noch einmal zurück (64.), sieben Minuten später stellte Herculez Gomez aber den Auftaktsieg der US-Amerikaner sicher.

Die deutsche Top-Golferin Sandra Gal hat glänzende Chancen auf ihren ersten Major-Triumph. Die 27 Jahre alte Düsseldorferin benötigte bei der mit 2,5 Millionen Dollar dotierten LPGA-Championship der Damen in Pittsford/New York wie am Vortag auf dem Par-72-Kurs 71 Schläge und lag mit insgesamt 142 Versuchen auf dem geteilten zweiten Platz. Die Führung übernahm die Südkoreanerin Pak Se-Ri (141). Gal erwischte erneut keinen guten Start und musste am ersten Loch ein Bogey hinnehmen. Bei starkem Wind kam sie mit dem ohnehin schon schwierigen Kurs anschließend besser zurecht und spielte insgesamt fünf Birdies. Zudem standen nach Abschluss der Runde drei weitere Bogeys auf ihrer Scorecard. Bislang hat die Rheinländerin auf der US-Damentour einen Sieg zu Buche stehen, im März 2011 gewann sie in Los Angeles.

Wettkampf gewonnen, Ziel verfehlt: Hochspringerin Ariane Friedrich hat beim Leichtathletik-Meeting in Turin ihre aufsteigende Form bestätigt, die Olympianorm allerdings erneut um drei Zentimeter verfehlt. Die Frankfurterin siegte bei ihrem zweiten Auftritt nach über einjähriger Verletzungspause (Achillessehnenriss) mit 1,92 m und setzte sich dabei gegen eine starke Konkurrenz durch. Mit der gleichen Höhe landeten Hallen-Weltmeisterin Chaunte Lowe (USA) und die Usbekin Swetlana Radziwil auf den Plätzen zwei und drei. Um bei den Olympischen Spielen in London (27. Juli bis 12. August) antreten zu dürfen, muss Friedrich 1,95 m vorweisen. Bereits bei ihrem Comeback am Pfingstmontag in Rehlingen/Saar hatte die deutsche Rekordhalterin (2,06) mit 1,92 m das Olympia-Ticket um drei Zentimeter verfehlt.

Deutschlands Volleyballerinnen sind mit der befürchteten Pleite in den Grand Prix der weltbesten Teams gestartet. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti unterlag Vizeweltmeister USA 1:3 (17:25, 15:25, 25:23, 11:25). Beste Punktesammlerin war Maren Brinker mit 14 Zählern. Weitere Gegner beim Vorrundenturnier in Santo Domingo sind Gastgeber Dominikanische Republik und Taiwan. "Die USA haben heute ohne viele Fehler und mit einem herausragenden Block agiert. Wir haben im Angriff deswegen größere Probleme gehabt und konnten so leider nicht so effektiv agieren wie geplant. Im Vergleich zu unserem letzten Aufeinandertreffen, wo mir im World Cup noch gewinnen konnten, hat die USA aber vom Gesamtlevel noch mal deutlich zugelegt und wirklich verdient gewonnen", sagte Guidetti. Die deutschen Frauen haben die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London im Gegensatz zur USA verpasst.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB