Sportpolitik:Russland will zurück

Das Nationale Olympische Komitee von Russland (ROC) hat vor dem Internationalen Sportgerichtshof (Cas) Einspruch gegen seine Suspendierung durch das Internationale Olympische Komitee eingelegt. Das IOC hatte das ROC im Oktober "mit sofortiger Wirkung" suspendiert und damit auf einen "Bruch der Olympischen Charta" reagiert. Das ROC hatte zuvor die Sportorganisationen der annektierten ukrainischen Regionen Cherson, Saporischschja, Donezk und Luhansk als Mitglieder aufgenommen und damit "die territoriale Integrität des NOK der Ukraine verletzt", so das IOC. Das ROC fordert die Wiederaufnahme, der Cas beginnt nun mit der Beurteilung der Parteianträge. Ein Zeitrahmen für die Verkündung des Schiedsspruchs könne noch nicht benannt werden, teilte der Cas mit. Gegen eine Entscheidung kann binnen 30 Tagen Klage eingereicht werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: