Sportkultur:Unesco würdigt deutsche Vereine

Die deutsche "Gemeinwohlorientierte Sportvereinskultur" ist in die Unesco-Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Dies teilte der Deutsche Olympische Sportbund am Donnerstag mit. Damit werde "die großartige gesellschaftliche Leistung" der rund 90 000 Sportvereine auf "eine wertvolle Art und Weise" gewürdigt, hieß es, und sei ein "Mutmacher" in schwierigen Zeiten. Die Würdigung durch die UN-Kulturorganisation komme laut DOSB zu einem Zeitpunkt, in dem der coronabedingte Lockdown die Sportvereine daran hindere, Bewegung und Gesundheit mit ihren 28 Millionen Mitgliedern umzusetzen. "Das stellt zugleich eine ganz besondere Würdigung des Engagements von rund acht Millionen Ehrenamtlichen im Sport dar", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB