bedeckt München 21°

Sportereignisse:Tischtennis-Teams für Olympia qualifiziert

Minsk (dpa) - Die deutschen Tischtennis-Teams haben bei den Europaspielen in Minsk am Samstag eindrucksvoll ihre Stärke bewiesen und sich mit den zwei Turniersiegen die Qualifikation für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr gesichert.

Beide Mannschaften waren an Nummer eins gesetzt und wurden ihrer Favoritenstellung gerecht. Am vorletzten Wettkampftag in der weißrussischen Hauptstadt holte sich Karateka Jonathan Horne zudem die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse über 84 Kilogramm. Das deutsche Team hat damit 25 Medaillen geholt, davon sieben goldene.

Die Tischtennis-Herren setzten sich unangefochten mit 3:0 gegen Schweden durch. Timo Boll und Patrick Franziska gewannen in 3:1 Sätzen gegen Kristian Karlsson und Jon Persson. Dimitrij Ovtcharov schlug Vizeweltmeister Mattias Falck ebenfalls mit 3:1. Franziska setzte sich mit 3:2 gegen Persson durch. Wichtig war der Teamerfolg vor allem für Ovtcharov, der im Achtelfinale des Einzelwettbewerbs gepatzt und sich damit der Chance beraubt hatte, auf diesem Weg die Olympia-Qualifikation zu schaffen.

"Wir sind wirklich sehr glücklich", sagte Nina Mittelham nach dem klaren Sieg über Rumänien. "Wir hatten nicht erwartet, das Finale mit 3:0 zu gewinnen. Es ist unfassbar." Das erste Duell entschieden Shan Xiaona und Mittelham gegen Elizabeta Samara/Daniela Dodean mit 3:2 Sätzen für sich. Han Ying, die zuvor in der Einzelkonkurrenz Silber holte, behielt mit 3:1 gegen Bernadette Szocs die Oberhand. Shan Xiaona sorgte dann mit dem 3:1 gegen Dodean für die vorzeitige Entscheidung in dem auf fünf Duelle angesetzten Finale.

Zuvor hatten sich bereits Einzelsieger Boll und Han Ying das Olympia-Ticket gesichert, durch die Mannschaftserfolge kommt jeweils ein Einzelstartplatz hinzu. Die Mixed-Sieger Franziska und Petrissa Solja sind auch sicher in Tokio dabei.