bedeckt München

Sport - Oldenburg:Filmwettbewerb bringt Jugendliche zum Rollstuhlskaten

Oldenburg (dpa/lni) - Gemeinsame Workshops sollen Jugendliche mit und ohne Behinderung zusammenbringen - das ist das Ziel des inklusiven Filmwettbewerbs "ganz schön anders". In Göttingen, Hannover und Oldenburg trafen sich Schülerinnen und Schüler, um Rollstuhlskaten zu lernen und dies filmisch festzuhalten. Der Deutsche Meister und Ex-Weltmeister im Rollstuhlskaten, David Lebuser, zeigte den Jungen und Mädchen, wie man über Rampen fährt.

"Das Ziel ist, eine neue Sportart kennenzulernen - und sich gegenseitig kennenzulernen", sagte der Projektleiter des Kurzfilmwettbewerbs, Markus Götte. Bis Mitte Februar können Schüler der Klassen 7 bis 10 Kurzfilme einreichen. Um Filmideen zu entwickeln, organisierten die Veranstalter des Wettbewerbs Workshops - darunter welche mit dem Schwerpunkt Rollstuhlskaten.

In Deutschland gibt es nach Angaben des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes rund 120 Rollstuhlskater, die regelmäßig trainieren. "Die Szene wächst langsam und stetig", sagt Patrick Krause, der beim Verband den Fachbereich Rollstuhlskaten leitet, der in der Szene WCMX (Wheelchair Motocross) genannt wird.