bedeckt München 10°
vgwortpixel

Sport kompakt:Zwanziger glaubt an WM-Titel

Zwanziger hofft auf den WM-Gewinn 2010, Metzelder steht weiter auf dem Abstellgleis und Haye boxte mit einer gebrochenen Hand. Sport kompakt

DFB-Präsident Theo Zwanziger traut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2010 in Südafrika den Titel zu. "Ich glaube, dass Deutschland in Südafrika zum vierten Mal Weltmeister werden kann und wir gute Chancen haben, erstmals seit 1990 wieder den Titel zu gewinnen. Aber es gibt immer fünf, sechs Teams, die zum Kreis der engsten Favoriten zählen. In den entscheidenden Spielen ist dann viel von der Tagesform und dem nötigen Quäntchen Glück abhängig", sagte Zwanziger im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst. Zwanziger setzt am Kap der guten Hoffnung vor allem deshalb auf die DFB-Auswahl, weil die Leistungsträger der WM 2006 nun im idealen Fußballeralter seien. "Bei uns sind die wesentlichen Leitfiguren der WM 2006 bei der WM im kommenden Jahr im besten Fußballeralter. Ob Kapitän Michael Ballack oder jüngere Spieler wie Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger. Auch eine gute WM-Vorbereitung wird ganz entscheidend sein, um in Südafrika das große Ziel zu erreichen. Deshalb werden wir als Verband alles dafür tun, damit sich die Mannschaft ganz gezielt auf das Turnier vorbereiten kann", äußerte der 64-Jährige. ________________________________________________________________

DFB-Präsident Theo Zwanziger glaubt an die Titelchancen der DFB-Auswahl bei der WM 2010

(Foto: Foto: dpa)

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder gerät beim spanischen Rekordmeister Real Madrid immer mehr aufs Abstellgleis. Der Innenverteidiger wurde von Trainer Manuel Pellegrini nicht für das Rückspiel im Königspokal am Dienstag gegen den Drittligisten AD Alcoron berücksichtigt. Beim Hinspiel in der Runde der letzten 32 Mannschaften hatte Real eine peinliche 0:4-Niederlage kassiert. Dabei war Metzelder zu einem der Sündenböcke für die Schmach gestempelt worden. ________________________________________________________________

Der neue Schwergewichts-Boxweltmeister David Haye hat sich bei seinem Punktsieg über Titelverteidiger Nikolai Walujew die rechte Hand gebrochen. Die Verletzung habe er sich nach eigenem Bekunden schon in den ersten Runden zugezogen. Wie der Brite am Montag bekanntgab, gefährdet das Malheur aber nicht seine erste Titelverteidigung gegen den Amerikaner John Ruiz. Der Kampf soll voraussichtlich im März nächsten Jahres in London stattfinden. ________________________________________________________________

Franciszek Smuda, neuer Trainer der polnischen Fußball-Nationalmannschaft, ist sich "zu 99 Prozent sicher", dass Werder Bremens Abwehrspieler Sebastian Boenisch schon in Kürze für sein Auswahlteam spielen wird. Dies erklärte der Coach nach einem Gespräch mit dem deutschen U21-Nationalspieler gegenüber der Warschauer Sportzeitung Przeglad Sportowy. Der im polnischen Gleiwitz geborene 22 Jahre alte Außenverteidiger liebäugelt mit einem Wechsel, da er unter Bundestrainer Joachim Löw derzeit keine Chance sieht, in die A-Mannschaft des Deutschen Fußball-Bundes berufen zu werden. Nach den neuen Bestimmungen des Weltverbandes FIFA kann Boenisch wählen, solange er kein Pflichtspiel mit der Löw-Truppe absolviert hat. Der Umworbene hat sich allerdings noch Bedenkzeit erbeten und wird in den kommenden Tagen in Bremen bleiben, statt bei der polnischen Nationalmannschaft zu trainieren. "Es macht keinen Sinn, sich jetzt schon zu entscheiden", sagte Boenisch, der am Montag auch mit Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs über dieses Thema gesprochen hatte. Polen hat die Qualifikation für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika verpasst, ist aber für die EM 2012 als Co-Gastgeber automatisch qualifiziert. ________________________________________________________________

Trotz heftiger Kritik des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid hat Portugals Nationaltrainer Carlos Queiroz Weltfußballer Cristiano Ronaldo in den Kader für die Play-off-Spiele zur WM-Endrunde 2010 in Südafrika gegen Bosnien-Herzegowina am 14. und 18. November berufen. Angreifer Cristiano Ronaldo laboriert seit Wochen an einer hartnäckigen Verletzung am rechten Knöchel. Laut des Auswahlcoaches werde der Starspieler von den Mannschaftsärzten genauestens untersucht. Dann werde man entscheiden, ob Cristiano Ronaldo in seinen Überlegungen überhaupt eine Rolle spiele oder nicht. Möglicherweise werde das Real-Ass auch nur als moralische Unterstützung auf der Bank sitzen. Ronaldos Club Real Madrid forderte dagegen den Stürmer auf, der Nominierung nicht Folge zu leisten. Der spanische Rekordmeister will nach Presseberichten vom Montag den portugiesischen Fußball-Verband (FPF) auf Schadensersatz verklagen, wenn die Verletzung von "CR9" sich bei einem Einsatz für Portugal verschlimmert. Im 23-köpfigen Kader der Iberer steht auch erstmals seit zwei Jahren der Wolfsburger Abwehrspieler Ricardo Costa. Ins Aufgebot berufen wurde zudem der Bremer Angreifer Hugo Almeida. Weitere namhafte Spieler im Kader des WM-Vierten von 2006 sind Deco, Paulo Ferreira (beide FC Chelsea) und Nani (Manchester United). ________________________________________________________________

"Tag der offenen Tür" im französischen Fußball: Die Titelfavoriten Olympique Lyon und Olympique Marseille trennten sich am Sonntagabend in der Ligue 1 in einem spektakulären Match 5:5 (2:2). Der Torregen spitzte sich am Ende der Partie im Stade Gerland noch zu, denn allein in den letzten 13 Minuten fielen fünf Treffer. "Eine verrückte Sache", titelte am Montag das Sport-Blatt L'Equipe. Das Fachmagazin France Football bedankte sich in der Onlineausgabe kurzum: "Merci Messieurs" (Danke, meine Herren). Ein 5:5 hatte es in Frankreich zuletzt 1957 im Spiel Nizza gegen Lille gegeben. Doch damit der Überraschungen nicht genug. Der zweimalige Bayern-München-Bezwinger Girondins Bordeaux verlor beim Tabellen-15. OSC Lille durch Tore von Yohan Cabaye (70.) und Florent Balmont (87.) völlig überraschend 0:2 (0:2). Mit 25 Punkten nach zwölf Spielen bleibt Meister Bordeaux aber Erster vor Lyon (24), AJ Auxerre (23) und AS Monaco (22). ________________________________________________________________

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat seinen Profis empfohlen, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. Mäzen Dietmar Hopp ging mit gutem Beispiel voran und ist der Empfehlung gefolgt. Von den Spielern haben sich bislang aber nur wenige Akteure impfen lassen. ________________________________________________________________

Griechenlands Nationaltrainer Otto Rehhagel geht mit drei Bundesliga-Legionären in die Play-off-Spiele zur Fußball-WM 2010 in Südafrika am 14. und 18. November gegen die Ukraine. "König Otto" berief neben Torjäger Theofanis Gekas von Bayer Leverkusen, der mit sechs Treffern in den letzten drei Spielen großen Anteil am Einzug der Griechen in die Play-offs hatte, auch den Nürnberger Angelos Charisteas und Vasilis Pliatsikas von Schalke 04 in sein 22-köpfiges Aufgebot. Als Ersatz für den verletzten Frankfurter Stürmer Ioannis Amanatidis nominierte der Europameister-Trainer von 2004 erstmals U21-Stürmer Kostas Mitroglou von Olympiakos Piräus. ________________________________________________________________

Fußball-Drittligist FC Ingolstadt hat einen Tag nach der 0:2-Heimpleite gegen den Wuppertaler SV am Sonntag Trainer Horst Köppel den Laufpass gegeben. Co-Trainer Michael Wiesinger wird das Amt übergangsweise übernehmen. Der Klub bedanke sich bei Köppel für dessen Engagement, "sah sich aber aufgrund der sportlichen Entwicklung gezwungen, diesen Schritt zu vollziehen", hieß es in einer Presseerklärung des Vereins. Der Zweitliga-Absteiger hatte in den vergangenen fünf Spielen nur einmal gewonnen und verlor immer Boden auf die Klubs an der Spitze der 3. Liga. Zurzeit belegt Ingolstadt mit 24 Punkten den achten Tabellenplatz, der Rückstand auf Spitzenreiter Kickers Offenbach beträgt sieben Punkte. Der 61-jährige Köppel hatte am 26. April 2008 die Nachfolge von Thorsten Fink in Ingolstadt angetreten, den Klub aber nicht mehr vor dem Abstieg aus der 2. Liga bewahrt. Wiesinger war schon damals kurzfristig als Übergangslösung im Amt. ________________________________________________________________

Michael Skibbe hat bei seiner öffentlichen Kritik an der Vereinspolitik von Eintracht Frankfurtnachgelegt. "Es reicht nicht immer nur zu sagen, dass die anderen besser spielen oder bessere Möglichkeiten haben. Man muss auch etwasdagegen tun", sagte der Trainer des Tabellen-Elften der Fußball-Bundesliga in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Es gehe um ein Umdenken, um Veränderungen im Verein "nach den letzten beiden 0:4-Niederlagen, aber auch nachden Erfahrungen der vergangenen Jahre". Skibbe hatte bereits am Freitag in Leverkusen mit einer Brandrede für Aufsehen gesorgt. ________________________________________________________________

In Paris beginnt heute das mit 2,75 Millionen Dollar dotierte ATP-Turnier. Die Veranstalter dürfen sich über eine hochkarätige Besetzung freuen. So hofft die Tennis-Welt auf das Traumfinale zwischen dem Weltranglistenersten Roger Federer und der früheren Nummer eins Rafael Nadal. Am vergangenen Wochenende hatte Federer vor heimischer Kulisse das Finale des ATP-Turniers in Basel gegen den Serben Novak Djokovic verloren. Der Weltranglistenerste hatte das Turnier in seiner Geburtsstadt von 2006 bis 2008 für sich entscheiden können. Philipp Kohlschreiber ist gleich in der ersten Runde in Paris ausgeschieden. Der Augsburger unterlag dem Italiener Andreas Seppi 3:6 und 3:6. ________________________________________________________________

AIK Stockholm hat im schwedischen Fußball erstmals das Double errungen. Sechs Tage nach dem Gewinn der schwedischen Meisterschaft mit einem Sieg gegen IFK Göteborg setzte sich der Klub aus dem Stadtteil Solna im Pokalfinale ebenfalls gegen Göteborg mit 2:0 durch. Die Treffer erzielten der Argentinier van Obolo (72.) und der Brasilianer Antonio Flavio in der Nachspielzeit.

Kader für die WM 2010

Den Seinen gibt's der Löw im Flieger