bedeckt München
vgwortpixel

Sport kompakt:Nächste Pleite für die Chicago Bulls

NBA-Spitzenteam verliert zum zweiten Mal gegen Philadelphia, die Rhein-Neckar Löwen patzen in der Handball-Bundesliga gegen Gummersbach. Deutsche Volleyball-Frauen wahren ihre Chance auf die Olympia-Qualifikation, Spekulationen um einen Boxkampf zwischen Chisora und Haye. Sport kompakt

Basketball, NBA: Die Philadelphia 76ers haben den favorisierten Chigaco Bulls in den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA die zweite Niederlage zugefügt. Beim 79:74 im heimischen Wells Fargo Center avancierte Philadelphias Spencer Hawes mit 21 Punkten und neun Rebounds zum Matchwinner für die Gastgeber, die zu Beginn des letzten Viertels noch mit 14 Punkten in Rückstand lagen. Die Niederlage bedeutet einen weiteren schweren Rückschlag für den Sieger der Eastern Conference und Titelfavoriten aus Chigaco, dem neben Dereck Rose nun auch der Ausfall von Joakim Noah droht. Der Center knickte im dritten Viertel um und konnte die Halle nur auf Krücken verlassen. Durch den Erfolg führen die 76ers in der Serie nach dem Modus "Best of Seven" mit 2:1.

DEB-Team bei der Eishockey-WM

Neuer Trainer, neuer Modus, neue Stärke

Boxen, David Haye: Nach den heftigen Auseinandersetzungen außerhalb des Rings könnte es Medienberichten zu Folge bald zu einem richtigen Duell zwischen den beiden britischen Box-Rüpeln David Haye und Dereck Chisora kommen. "Ich sehe diesen Kampf kommen. Es wäre die beste Plattform für beide, ihre Differenzen auszutragen", sagte Chisoras Manager Frank Warren mehreren Internetportalen. "Es wäre ein größerer Kampf, als wenn einer der beiden noch einmal gegen einen Klitschko antritt." Genährt wurden die Gerüchte durch die Ansetzung einer Pressekonferenz des Chisora-Lagers für den kommenden Dienstag. Größtes Hindernis für einen Kampf der beiden Schwergewichtler ist derzeit die fehlende Lizenz Chisoras. Der britische Box-Verband BBBC hatte dem 28-Jährigen Mitte März nach mehreren Zwischenfällen die Kampferlaubnis bis auf Weiteres entzogen.

Handball, Bundesliga: Im Kampf um einen Champions-League-Platz haben die Rhein-Neckar Löwen einen bitteren Rückschlag erlitten. Nur zwei Tage nach dem 31:29-Sieg gegen den Dritten Füchse Berlin unterlag der Handball-Bundesligist am Freitag vor heimischer Kulisse dem VfL Gummersbach 32:33 (16:14). Damit verpassten die Löwen den zwischenzeitlichen Sprung auf Rang vier, den nach wie vor der HSV Hamburg innehat. Bester Werfer aufseiten der Gastgeber war der kroatische Nationalspieler Ivan Cupic, der neun Tore erzielte. Bei Gummersbach zeigten sich Jörg Lützelberger und Barna Putics mit je sieben Toren am treffsichersten.

2. Bundesliga, FC Ingolstadt: Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Andreas Görlitz läuft auch in der kommenden Saison für den FC Ingolstadt auf. Wie der Fußball-Zweitligist mitteilte, verlängerte der Abwehrspieler seinen Vertrag bis 2013. "Ich freue mich, dass es geklappt hat. Jetzt möchten wir zusammen mit unseren Fans in Braunschweig einen guten Abschluss hinlegen", sagte Görlitz mit Blick auf die Partie an diesem Sonntag. Zuvor hatte bereits Stürmer Moritz Hartmann für ein Jahr verlängert.

Shorttrack, Doping: Der französische Shorttracker Thibaut Fauconnet hat beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne das Berufungsverfahren gegen seine Dopingsperre verloren. Nachdem der CAS im November des Vorjahres die Sperre vorläufig aufgehoben hatte, wurde er nun endgültig verurteilt. Der 27-Jährige darf damit bis zum 26. Juni an keinen Wettkämpfen teilnehmen. Zudem werden alle Ergebnisse, die Fauconnet nach dem 12. Dezember 2010 erzielte, annulliert. Darunter ist auch sein EM-Titel von 2011, den er im niederländischen Heerenveen als erster Franzose gewonnen hatte.

Golf, Tiger Woods: Nach einem Bogey am Schlussloch ist Golf-Superstar Tiger Woods beim US-Turnier in Charlotte/North Carolina zum achten Mal in seiner Karriere am Cut gescheitert. Der 36 Jahre alte Kalifornier benötigte für seine beiden Runden insgesamt 144 Schläge und verfehlte damit die Qualifikation für die beiden Schlussrunden um einen Schlag. "Ich habe heute an den Par-5-Löchern kein einziges Birdie gespielt. Das darf nicht passieren. Es ist frustrierend", sagte Woods, der auch zahlreiche Birdie-Chancen ungenutzt ließ.

Bundesliga, FC Bayern: Der letztjährige Champions-League-Sieger FC Barcelona muss die Hoffnungen auf eine Verpflichtung von Bayern Münchens Talent David Alaba begraben. "Wir geben keine Topspieler ab. Wir sind ein Einkaufsverein - und kein Verkaufsverein", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Der 19 Jahre alte österreichische Nationalspieler hat beim Rekordmeister Vertrag bis 2015. Laut der Zeitung El Mundo Deportivo soll Barcas neuer Trainer Tito Vilanova stark am Defensiv-Allrounder interessiert sein. "Die Barca-Chefs sind von Alabas Schnelligkeit und Vielseitigkeit beeindruckt", schrieb das Blatt am Freitag.

Volleyball, Olympia-Qualifikation: Die deutschen Volleyball-Frauen haben beim europäischen Qualifikationsturnier für Olympia das Halbfinale erreicht. Einen Tag nach dem unglücklichen 1:3 gegen Gastgeber Türkei bezwang die Auswahl von Bundestrainer Giovanni Guidetti am Freitag in Ankara Außenseiter Bulgarien mit 3:0 (25:22, 25:22, 25:11) und machte mit dem zweiten Vorrundensieg den Einzug in die Vorschlussrunde perfekt. Dort wartet am Samstag das Überraschungsteam aus Polen. Nur der Turniersieger qualifiziert sich direkt für die Spiele in London.

© Süddeutsche.de/dpa/sid/dapd/ebc

Vorschau auf die BBL-Playoffs

Echte Kerle im Glutofen

Zur SZ-Startseite