bedeckt München

Sport kompakt:Bobic kontert Kritik

VfB-Manager Fredi Bobic nennt Äußerungen des Stuttgarter Ex-Trainers Armin Veh niveaulos, U21-Fußball-Nationalmannschaft besiegt Tschechien, Wildschweine verhindern Spiel in der Fußball-Oberliga. Sport kompakt

Die neue U21-Fußball-Nationalmannschaft hat bei ihrer Premiere einen Achtungserfolg erzielt. Die nach dem vorzeitigen EM-Aus neu formierte DFB-Elf trotzte am Freitag im vorletzten Qualifikationsspiel dem favorisierten Team aus Tschechien ein 1:1 (0:1) ab und verbesserte sich als Tabellendritter in der Gruppe 5 auf 9 Punkte. Die Gastgeber (19 Punkte) hatten sich die Teilnahme an den Playoffs zur EM-Endrunde bereits gesichert. Im Mestsky Stadion in Mlada Boleslav erzielte Lukas Marecek den Treffer für Tschechien (38.), der Mainzer Jan Kirchhoff traf zum Ausgleich für die Mannschaft von DFB-Trainer Rainer Adrion (71.).

1. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart

Ein Freunde der klaren Worte: Fredi Bobic.

(Foto: ddp)

Der britische Hürdensprinter Callum Priestley ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Das gab der britische Leichtathletik-Verband am Freitag bekannt. Der 21-Jährige war im Februar während eines Trainingslagers in Südafrika positiv auf die verbotene Substanz Clenbuterol getestet und zunächst vorläufig suspendiert worden. Mit dieser Entscheidung geht auch eine lebenslange Olympia-Sperre einher, so dass Priestley bei den Spielen 2012 in London fehlen wird. "Das sollte eine Warnung für alle Athleten sein, dass sie sich ihrer Verantwortung nicht entziehen können", sagte der Chef der britischen Anti-Doping-Kommission, Andy Parkinson.

Die 36 Profivereine der 1. und 2. Fußball- Bundesliga haben die von den Amateuren beantragte Regionalliga-Reform auf einer außerordentlichen Managertagung am Freitag einstimmig abgelehnt. "Wir haben uns über die Anträge unterhalten und sind zu dem Ergebnis gekommen, den Status quo beibehalten zu wollen", sagte Heribert Bruchhagen, Mitglied des Ligavorstandes der Deutschen Fußball Liga (DFL), nach dem Treffen in Frankfurt am Main. Die DFL werde die auf dem DFB-Bundestag am 21/22. Oktober in Essen zur Abstimmung stehenden Alternativvorschläge ablehnen.

Eine Rotte Wildschweine hat für eine Spielabsage in der Fußball-Oberliga gesorgt. Die Schwarzkittel wühlten den Platz im Dresdner Jägerpark derart auf, dass das für Samstag angesetzte Spiel zwischen Borea Dresden und dem ehemaligen Europapokal-Finalisten 1. Lok Leipzig abgesagt werden mussten. Das melden die Leipziger auf ihrer Homepage. Doppeltes Pech für Lok: Es war bereits das zweite "Naturereignis", das in dieser Saison für eine Absage sorgte. Im August hatte bereits Hochwasser das Derby gegen Sachsen Leipzig verhindert.

Fredi Bobic hat die Kritik von Armin Veh an seinem Ex-Klub VfB Stuttgart knallhart gekontert. "Ich finde die Aussagen, im Gegensatz zu den Verhandlungen mit Bernd Hoffmann, niveau- und respektlos. Sie sollen davon ablenken, wieso der Transfer wirklich gescheitert ist", sagte VfB-Manager Bobic der Bild-Zeitung. Veh hatte die Schwaben als Trainer des Hamburger SV wegen des geplatzten Transfers von HSV-Stürmer Mladen Petric heftig kritisiert. "Wenn ich einen Spieler wie Sebastian Rudy, der ein guter Junge ist, aber gerade einmal zehn Bundesligaspiele gemacht hat, für fünf Millionen an Hoffenheim verkaufe, und dann für Mladen Petric, sofern die Zahlen stimmen, 3,5 Millionen biete, dann ist das aberwitzig", wurde Veh auf der Internetseite des HSV zitiert.

Deutschlands Wasserballer haben bei der Europameisterschaft in Zagreb vorzeitig das Viertelfinale erreicht und damit auch das Ticket für die WM 2011 sicher. Die Mannschaft von Trainer Hagen Stamm besiegte Griechenland am Freitag 6:5 (2:0, 1:1, 2:2, 1:2). Damit kann Deutschland vor dem abschließenden Vorrundenspiel am Sonntag gegen Weltmeister Serbien (10.00 Uhr) nicht mehr von einem der ersten drei Gruppenplätze verdrängt werden. Torhüter Alexander Tchigir (Wasserfreunde Spandau) hielt erneut überragend. Kapitän Marc Politze (CN Posillipo Neapel) erzielte mit drei Toren die meisten deutschen Treffer.

IOC-Vizepräsident Thomas Bach hält den Einsatz der neuen Verfahren zum Nachweis von Gendoping bei den Olympischen Spielen 2012 in London für möglich. "Die Proben werden ja acht Jahre eingefroren und da ist es egal, ob die Methoden nun schon vor Olympia validiert sind oder ein halbes Jahr später", erklärte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Doping-Jäger stehen den neuen wissenschaftlichen Verfahren der Universität Tübingen noch skeptisch gegenüber. "Im Moment gibt es noch gar keinen Beweis, dass Gendoping überhaupt schon praktiziert wird", sagte der Heidelberger Werner Franke. Für seinen Nürnberger Kollegen Fritz Sörgel scheint völlig ausgeschlossen, dass das Nachweis-Verfahren bei den Spielen in London praktiziert werden kann.

Stürmer Dimitar Rangelow vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund steht vor einem Transfer zum israelischen Erstligisten Maccabi Tel Aviv. Trainer Jürgen Klopp hatte dem ehemaliger Cottbuser trotz eines Vertrages bis 2013 einen Wechsel nahe gelegt. "Die beiden Vereine sind sich einig, es liegt nur an ihm", sagte BVB-Pressesprecher Josef Schneck dem Fachmagazin RevierSport. Durch eine Ausnahmeregelung sind Wechsel nach Israel noch bis zum 7. September erlaubt.

Der Streit zwischen dem FC Bayern München und dem niederländischen Fußballverband (KNVB) im Fall Arjen Robben geht womöglich dem Ende entgegen. Laut Informationen der "Bild"-Zeitung führen der deutsche Rekordmeister und Vertreter des holländischen Verbandes am 11. September in München Gespräche über eine Lohnfortzahlung für den verletzten Bayern-Star. Die Münchner wollen den KNVB zur Kasse bitten, weil Robben ihrer Ansicht nach trotz einer Verletzung bei der Weltmeisterschaft gespielt hatte. Der holländische Nationalspieler fällt wegen eines Muskelrisses im linken Oberschenkel wahrscheinlich für die Hinrunde aus. Die Bayern wollen im dem Gespräch mit dem KNVB erreichen, dass die Holländer Robbens Gehalt für die Zeit der Verletzung übernehmen.

Wimbledon-Doppelsieger Philipp Petzschner hat bei den US Open in New York eine Überraschung verpasst und ist in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 26-Jährige aus Bayreuth unterlag dem an Position drei gesetzten Serben Novak Djokovic mit 5:7, 3:6, 6:7.

Der englische Fußball-Star David Beckham will am 11. September sein Comeback beim US-Klub Los Angeles Galaxy feiern. Nach seinem Achillessehnenriss aus dem März, der ihn auch die Teilnahme an der WM in Südafrika gekostet hatte, will er im Spitzenspiel der Major League Soccer gegen Columbus Crew auflaufen.

© sueddeutsche.de/dpa/sid/dop
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema