Süddeutsche Zeitung

Sport:Astralis auch in Miami in gewohnter Favoritenrolle

Miami (dpa) - Bei internationalen Turnieren in Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) gibt es derzeit eigentlich nur einen Favoriten. Das dänische Team Astralis geht dementsprechend aussichtsreich auch in die BLAST Pro Series Miami 2019, die am Freitag und Samstag stattfindet.

Um den Sieg und eine viertel Million US-Dollar Preisgeld kämpfen allerdings auch Cloud9, FaZe, Team Liquid, MIBR und Natus Vincere.

In Miami findet nach Kopenhagen, Istanbul, wieder Kopenhagen, Lissabon und São Paulo die sechste Edition der Turnierreihe statt. Astralis ist dabei nicht nur das weltweit erfolgreichste Counter-Strike-Team, sondern erreichte auch bei jedem Wettbewerb der BLAST Pro Series die Top 3. Dreimal, darunter die beiden letzten Editionen, konnte Astralis für sich entscheiden.

In der Vergangenheit geriet der Organisator der BLAST Pro Series in die Kritik. RFRSH Entertainment ist auch Großinvestor beim Team Astralis. Da sich das Team aber auch bei anderen Veranstaltungen durchweg durchsetzen konnte, ist diese Verbindung kaum noch ein Thema.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal