Süddeutsche Zeitung

Skispringen:Vogts  Kreuzbandriss

Skispringerin Carina Vogt, 27, fällt für die kommende Saison aus. Die Olympiasiegerin von 2014 zog sich beim Training in Stams/Österreich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Sie habe bei der Landung einen Schmerz gespürt und war gestürzt, erklärte sie in einer Mitteilung des Deutschen Ski-Verbandes. Eine MRT-Untersuchung bestätigte dann die Befürchtungen. "Der Ausfall ist sowohl für Carina als auch für das Team sehr bitter", sagte Bundestrainer Andreas Bauer. Trotz des Rückschlags zeigte sich Vogt aber auf ihrer Facebook-Seite optimistisch. Sie freue sich darauf, im nächsten Winter anzugreifen, schrieb sie; 2021 findet die WM in ihren Trainingsort Oberstdorf statt. Vogt ist der vierte Fall einer Serie von Kreuzbandrissen bei den DSV-Skispringern. Severin Freund kämpfte im Winter um die Rückkehr an die Spitze, David Siegel verletzte sich im Januar und zuletzt riss sich Olympiasieger Andreas Wellinger das Kreuzband, er fällt ebenfalls für die kommende Saison aus.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4510604
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 04.07.2019 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.