Skispringen:Skispringerin Schmid verfehlt Podest nur um Zentimeter

Skispringen
Katharina Schmid verpasste das Podest in Hinzenbach ganz knapp. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hinzenbach (dpa) - Katharina Schmid hat zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes in Hinzenbach einen Podestplatz ganz knapp verfehlt. Die 27-Jährige belegte den fünften Rang. Auf Rang drei fehlten der Oberstdorferin, die 89 und 83 Meter weit sprang, umgerechnet nur 65 Zentimeter.

Tags zuvor war Schmid (früher Althaus) Dritte geworden. An beiden Tagen sicherte sich die österreichische Lokalmatadorin Eva Pinkelnig den Sieg. In der Gesamtwertung führt weiter die Slowenin Nika Prevc, die am Sonntag Zweite wurde.

Schmid bleibt die einzige deutsche Springerin, die es in dieser Saison auf das Podest geschafft hat. Dreimal durfte sie im Winter 2023/24 bislang an einer Siegerehrung der besten drei Springerinnen teilnehmen. Zweitbeste Springerin aus dem Team von Bundestrainer Thomas Juffinger ist derzeit Anna Rupprecht. Sie wurde in Hinzenbach Siebte und Elfte.

© dpa-infocom, dpa:240225-99-119494/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: