Skispringen:Geiger verpasst Weltcup

Skispringer Karl Geiger wird beim Weltcup im russischen Nischni Tagil aus persönlichen Gründen fehlen. Dies sagte Bundestrainer Stefan Horngacher bei einer Video-Runde am Donnerstag. "Karl Geiger sieht seinen Vaterfreuden entgegen. Wir haben schon gesehen, dass er nicht mehr 100-prozentig bei der Sache ist", sagte Horngacher. Für Geiger, WM-Zweiter im Einzel, sei es nun kurz vor der Geburt seines ersten Kindes wichtig, "bei seiner Frau zu sein". Der 27 Jahre alte Allgäuer soll kommende Woche zur Skiflug-Weltmeisterschaft im slowenischen Planica (10. bis 13. Dezember) wieder zum deutschen Team zurückkehren.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB