Ski alpin Lindsey Vonn auf ihrer letzten Mission

Geübt im Feiern: Lindsey Vonn zelebriert einen ihrer zahlreichen Siege.

(Foto: dpa)
  • Lindsey Vonn hat ihre Verletzung überstanden und will an diesem Wochenende in Aspen/USA in ihre 16. Ski-Weltcup-Saison angehen.
  • Viele rechneten mit ihrem Karriereende. Für Vonn war die Rückkehr nur eine weitere Herarusforderung, die sie meistern wollte.
  • Hier geht es zu allen Ergebnissen im Ski-Alpin.
Von Johannes Knuth

Vor einem Jahr waren die Handwerker zu Gast bei der Skirennfahrerin Lindsey Vonn, in ihrem Haus in Vail/Colorado. Vonn hatte gerade eine Zeit voller Mühen hinter sich gebracht. Sie schaute zurück auf 14 Jahre im alpinen Ski-Weltcup, auf Dutzende Siege, auf Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympia. Vonn hatte sich Kreuzbänder gerissen und Knochen gebrochen, sie hatte sich geschieden und war nun mit Tiger Woods liiert, einem Sport-Multimillionär, sie war längst ihre eigene Marke, die sich vom Alltag des Skisports gelöst hatte.

Wintersport Rebensburg muss mit 16-Jährigen üben
Analyse
Deutsches Frauen-Skiteam

Rebensburg muss mit 16-Jährigen üben

Die deutschen Skifahrerinnen erlebten in der vergangenen Saison einen Absturz. Deswegen wagt der Verband nun ein Experiment.   Von Matthias Schmid

Jetzt stand sie also in ihrem Haus in Vail, ihrem ersten, das sie sich nach Jahren der Wanderschaft zwischen Skipisten und Hotelzimmern gekauft hatte, und sah zu, wie die Handwerker einen gläsernen Trophäenschrank über den Kamin schraubten. Vonn hatte bereits 17 große und kleine Kristallkugeln gewonnen, für Siege im Gesamtweltcup und in den Disziplinen-Wertungen. Die Handwerker sagten, sie könnten einen Schrank für 19 Kugeln bauen - oder einen zusätzlichen, darin hätten 23, vielleicht 24 Trophäen Platz.

"Bauen Sie den zusätzlichen Schrank", sagte Vonn.

Vonn jagt eine Bestmarke

Wenn die Skirennfahrer am kommenden Wochenende in Lake Louise (Männer) und Aspen (Frauen) wieder in den Betrieb einsteigen, wird auch Lindsey Vonn die Geschäfte aufnehmen, nach einer Knöchelverletzung. Es ist ihre 16. Saison im Weltcup. Sie kann zum fünften Mal die Gesamtwertung gewinnen und noch ein paar weitere Trophäen für ihren Glasschrank, vor allem aber macht sich Vonn in diesen Tagen noch einmal auf eine Reise, auf ihre letzte Mission im alpinen Skirennsport.

Lindsey Vonn, 31, ist die beste Skifahrerin der Gegenwart, sie ist auch die beste Skifahrerin der Geschichte, zumindest, wenn man sich durch die ganzen Statistiken wühlt: 19 Kugeln, vier Gesamtweltcup-Siege, sechs WM-Medaillen, darunter zwei goldene; Bronze (Super-G) und Gold (Abfahrt) bei den Winterspielen 2010, 67 Weltcup-Siege, so viele wie keine andere Frau.

Die meisten Weggefährten von früher haben ihre Karrieren stillgelegt oder sind in den Teilzeit-Ruhestand eingetreten, Maria Höfl-Riesch, Nicole Hosp, Tina Maze, Anja Pärson, Vonn ist mittlerweile umgeben von Mittzwanzigern und Teenagern. Nach ihrer zweiten Knieoperation, im Frühjahr 2014, fragte ihre Familie die Athletin Vonn: Willst du weiter Ski fahren? Oder willst du laufen können, wenn du älter bist?

Süddeutsche Zeitung Sport "Ist doch nur ein Stück Metall"
Ski-alpin-Saisonstart

"Ist doch nur ein Stück Metall"

Felix Neureuther übers Skifahren gegen Marcel Hirscher und mit seiner Freundin Miriam Gössner.   Interview von Gerald Kleffmann

"Ich war in diesem Sommer zum ersten Mal seit längerer Zeit allein", erzählte Vonn vor Kurzem der New York Times. Ihre Familie hatte sie mal wieder gefragt, ob es nicht langsam reiche mit dem Skifahren, und Vonn spürte, dass sie in ihrem Sportlerleben tatsächlich an einer Kreuzung angekommen war. Sie trainierte also, stellte fest, dass sie noch einmal drei Jahre lang gerne den Weltcupbetrieb dominieren möchte, bis 2018, bis zu den Winterspielen in Südkorea. Und dass sie noch einen dieser ewigen Rekorde einfangen kann, die 86 Weltcupsiege des Schweden Ingmar Stenmark. "Ich habe jetzt die Gelegenheit, ein Ausrufezeichen hinter meine Karriere zu setzen", sagte Vonn.

Ach ja, und wegen ihrer Gesundheit: In der Zukunft wird die Medizin viel weiter sein, erklärte sie ihrer besorgten Familie damals, man werde ihr einfach neue Knie einsetzen. Alles kein Problem.