Süddeutsche Zeitung

Ski alpin in Levi:Neureuther hat Podium im Blick

Guter Start von Felix Neureuther in den Slalom-Weltcup in Levi: Nach dem ersten Durchgang liegt der 29-Jährige knapp hinter dem Österreicher Marcel Hirscher auf Rang zwei. Auch Fritz Dopfer darf auf eine gute Platzierung hoffen.

Felix Neureuther hat beim ersten Weltcup-Slalom im Olympia-Winter beste Chancen auf einen Platz auf dem Siegertreppchen. Nach dem ersten Lauf liegt der WM-Zweite im finnischen Levi auf Rang zwei, 0,22 Sekunden hinter Weltmeister Marcel Hirscher aus Österreich. Der Österreicher Mario Matt lauert 0,09 Sekunden hinter Neureuther auf Rang drei.

Fritz Dopfer (Garmisch) belegt mit 0,73 Sekunden Rückstand auf Hirscher Rang acht. Philipp Schmid aus Oberstaufen, im vergangenen Jahr in Levi hervorragender Zehnter, fuhr mit der hohen Startnummer 52 auf einen bemerkenswerten 21. Rang im Zwischenklassement. Stefan Luitz (Bolsterlang) verpasste das Finale der besten 30 Fahrer (ab 13 Uhr/Eurosport).

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1820395
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/sid/dpa/jkn
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.