bedeckt München 22°
vgwortpixel

Ski alpin:Felix Neureuther startet nicht bei Olympia

Felix Neureuther

Startet nicht bei Olympia: Skirennläufer Felix Neureuther.

(Foto: dpa)
  • Felix Neureuther bestätigt, dass er bei Olympia in Pyeongchang nicht an den Start gehen wird.
  • Neureuther hatte sich im November bei einem Trainingssturz in den USA das Kreuzband im linken Knie gerissen.

Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang finden ohne Skirennfahrer Felix Neureuther statt. Für den 33-Jährigen zerschlagen sich nach einer Operation seines gerissenen Kreuzbandes auch die letzten Hoffnungen auf einen Start beim Saisonhöhepunkt.

Der Medaillenkandidat hatte sich im November bei einem Trainingssturz in den USA das Kreuzband im linken Knie gerissen. Trotzdem hatte er damit geliebäugelt, sich nicht operieren zu lassen und doch noch bei den Winterspielen zu starten. Nach dem Eingriff, der am Freitag bekannt wurde, muss Neureuther mehrere Monate pausieren. Ein Karriereende hatte der beste deutsche Weltcupfahrer ausgeschlossen.

"In den letzten Wochen habe ich alles versucht, um die Verletzung konservativ in den Griff zu bekommen, musste aber einsehen, dass eine Operation das Vernünftigste ist", sagte Neureuther. "Da ich meine Karriere auf jeden Fall fortsetzen möchte, habe ich mich für diese Operation entschieden. Ich werde jetzt konsequent an meiner Rehabilitation arbeiten, um in der WM-Saison 2018/19 da weiterzumachen, wo ich in diesem Jahr aufgehört habe."

Ski alpin Trotz Kreuzbandrisses: Neureuther träumt von Olympia

Ski alpin

Trotz Kreuzbandrisses: Neureuther träumt von Olympia

Felix Neureuther will trotz seiner schweren Knieverletzung einen Start bei den Olympischen Spielen nicht ausschließen. Er will sich unter anderem mit Sportarzt Müller-Wohlfahrt beraten.   Von Johannes Knuth