Süddeutsche Zeitung

Shorttrack:Olympiasieger verurteilt

Südkoreas Shorttrack-Olympiasieger Lim Hyo Jun ist wegen sexueller Belästigung zu Therapiestunden und einer Geldstrafe verurteilt worden. Das bestätigte ein Gericht in Seoul am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Der 23-Jährige, sechsmaliger Weltmeister und Goldmedaillengewinner über die 1500 m in Pyeongchang, hatte einem Teamkollegen im nationalen Trainingsstützpunkt vor weiteren Sportlern die Hosen heruntergezogen. Im August wurde er daher für ein Jahr von allen Wettbewerben ausgeschlossen. Das Gericht verurteilte Lim nun zu umgerechnet 2300 Euro Strafe und 40 Therapiestunden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4900572
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 08.05.2020 / sid
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.