bedeckt München 23°

Serie A:Bergamo verhindert vorzeitige Meisterparty von Juve, Inter Mailand auf Platz zwei

Inter Mailand hat in der italienischen Fußball-Liga Serie A den zweiten Tabellenplatz übernommen. Die Mannschaft von Trainer Antonio Conte setzte sich am Samstagabend beim CFC Genua mit 3:0 (1:0) durch und zieht mit 76 Punkten nach 36 Spieltagen an Atalanta Bergamo vorbei (75).

Atalanta, der Klub des deutschen Profis Robin Gosens, hatte sich am Freitagabend mit 1:1 (1:1) auswärts vom AC Mailand getrennt und damit eine vorzeitige Meisterparty von Tabellenführer Juventus Turin gerade noch verhindert. Bergamo verkürzte bei den Rossoneri den Rückstand auf Serienmeister Juve auf fünf Punkte. Hakan Calhanoglu hatte die Gastgeber in der 14. Minute im San-Siro-Stadion mit einem Freistoß in Führung gebracht; Duvan Zapata glich noch vor der Pause aus (34.). Nur wenn Atalanta verloren und am Samstag auch der Tabellendritte Inter Mailand beim CFC Genua gepatzt hätte, hätte Turin den 36. Scudetto vorzeitig feiern können.

Der belgische Nationalspieler Romelu Lukaku brachte Inter in Genua in der 34. Minute in Führung, Sturmpartner Alexis Sánchez (83.) und erneut Lukaku (90.+3) machten den Auswärtserfolg und den Sprung auf Platz zwei perfekt. In jedem Fall gewinnt Juventus Turin mit Trainer Maurizio Sarri seinen neunten Titel in Serie mit einem Sieg am Sonntagabend gegen Sampdoria Genua. Turin musste die bereits am Donnerstagabend mögliche Meisterfeier nach einem 1:2 (1:0) bei Udinese Calcio noch verschieben. Dafür hätte das Team von Superstar Cristiano Ronaldo gewinnen müssen. Das italienische Pokalfinale hatte Turin Mitte Juni gegen den SSC Neapel im Elfmeterschießen verloren.

© SZ vom 26.07.2020 / dpa/and

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite