bedeckt München
vgwortpixel

Dennis Seidenberg:"Die Zähne sind noch echt"

Dennis Seidenberg

"Es war das, wofür ich am härtesten arbeiten musste - aber es war auch die größte Genugtuung": Dennis Seidenberg beim Gewinn des Stanley Cups mit den Boston Bruins im Jahr 2011.

(Foto: Imago)

Eishockeyprofi Dennis Seidenberg beendet seine Karriere und zieht Bilanz. Über Jugendträume in Schwenningen, den Gewinn des Stanley Cups - und ein Malheur mit der wichtigsten Trophäe seines Sports.

SZ: Herr Seidenberg, die Saison in der NHL hat vor drei Wochen begonnen. Sie sind nicht dabei. Warum nicht?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Nachhaltigkeit
"Es geht bei Luxus nicht um Geld"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert"