Segeln:Tutzinger bleiben erstklassig

DSBL 2021 © Lars Wehrmann; Segeln, Segel-Bundesliga
(Foto: Lars Wehrmann)

Der Deutsche Touring Yacht-Club hat im letzten Rennen die Wende geschafft und bleibt in der ersten Segel-Bundesliga (DSBL). Das Team aus Tutzing belegte in der Besetzung Julian Stückl, Ann-Christin Goliaß, Jakob Achterberg, Theresa Löffler (Foto) im Finale der Deutschen Segel-Bundesliga den siebten Platz und rettete sich damit auf den ersten Nichtabstiegsrang 14. Für den Chiemsee Yacht Club reichte es erwartungsgemäß nicht, nach dem 17. und vorletzten Rang am Wannsee steigt das DSBL-Gründungsmitglied als abgeschlagener Tabellenletzter erstmals in seiner Vereinsgeschichte aus der Segel-Beletage in die zweite Liga ab. Noch schlechter schnitt in Berlin nur der Bayerische Yacht-Club ab, das Team vom Starnberger See hatte den Klassenverbleib indes bereits vor dem letzten Bundesliga-Spieltag sicher und schließt die Saison als Zehnter ab. Der Münchner Yacht-Club erzielte als Dritter am Berliner Wannsee das beste Ergebnis aus bayerischer Sicht, was beim Tabellenachten auch für das Gesamtklassement gilt. Deutscher Meister wurde das überragende Team von One Kiel, das auch beim Saisonfinale in Berlin triumphierte, vor dem Wassersport-Verein Hemelingen und dem Flensburger Segel-Club.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB