bedeckt München 25°

Segeln:Luna Rossa gleicht aus

Beim 36. America's Cup vor Auckland haben Titelverteidiger Emirates Team Neuseeland und der italienische Herausforderer Luna Rossa zum Auftakt je eine Wettfahrt gewonnen. Im verspätet gestarteten Duell um die älteste Sporttrophäe der Welt sind sieben Erfolge für den Gesamtsieg nötig. Luna Rossa um den australischen Skipper James Spithill gilt im Zweikampf als Außenseiter. Es wurde bereits über einen Durchmarsch spekuliert, der Sieg im ersten Rennen schien das zu bestätigen, als sich das Team Neuseeland mit 31 Sekunden Vorsprung durchsetzte. Doch Spithill schlug zurück. "Wir sind unserem Plan gefolgt, ruhig geblieben und das Boot hat den Rest erledigt", sagte Spithill. Die Luna Rossa hatte sich mit einem 7:1-Sieg über das Ineos Team UK für das Duell gegen den Titelverteidiger qualifiziert. Fortgesetzt wird der America's Cup am Freitag, dann soll es im Tagesrhythmus weitergehen. Wegen des Lockdowns in Auckland war der Start vom 6. auf den 10. März verschoben worden.

© SZ vom 11.03.2021 / SID
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB