Erst am vergangenen Sonntag war Henry Surtees, Sohn des ehemaligen Motorrad- und Formel-1-Weltmeisters John Surtees, bei einem Formel-2-Rennen von einem herumfliegenden Rad eines anderen Autos am Kopf getroffen worden. Der 18-Jährige hatte den Unfall nicht überlebt.

Foto: Reuters

(sueddeutsche.de/aum/hgn)

25. Juli 2009, 17:042009-07-25 17:04:00 ©