Führung bei S04:Ach, Schalke, möchte man seufzen

Führung bei S04: Da schien noch alles in Ordnung zu sein: Schalke-Sportdirektor André Hechelmann (links) und Sportvorstand Peter Knäbel im vergangenen Sommer in der Gelsenkirchener Arena.

Da schien noch alles in Ordnung zu sein: Schalke-Sportdirektor André Hechelmann (links) und Sportvorstand Peter Knäbel im vergangenen Sommer in der Gelsenkirchener Arena.

(Foto: Tim Rehbein/dpa)

Dass Sportvorstand Peter Knäbel seinen Vertrag nicht verlängert, wird bei den Fans keine Trauer auslösen - er besitzt nicht die Ausstrahlung, die ein Klub wie Schalke an dieser Stelle benötigt. Und seit dem Abstieg ging unter seiner Regie sportlich alles schief.

Kommentar von Philipp Selldorf

Gäbe es jetzt eine Umfrage am Schalker Markt, welche Führungskräfte und welche Fußballer unbedingt im Klub bleiben müssten, wäre die Liste der für unentbehrlich erklärten Personen wohl nicht allzu lang. Weiterhin gern gesehen in der Gefolgschaft sind nach dem aktuellen Stand des Schalkometers die Sagengestalten Mike Büskens und Gerald Asamoah, das knollennasige Maskottchen Erwin sowie der Torwart Ralf Fährmann, der ohnehin nur mit äußerster Gewalt aus dem Fünfmeterraum des Gelsenkirchener Traditionsklubs entfernt werden könnte.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungJulian Draxler in Katar
:Zum Davonlaufen

Hoch bezahlt und heimatlos: Eine skurrile Szene steht stellvertretend für den traurigen Karriereverlauf des hochveranlagten Fußballers Julian Draxler, dem es nicht gelingt, seine letzten besten Jahre zu nutzen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: