Schalke 04:Stevens wieder auf Schalke

Der Bundesligist entlässt Trainer Domenico Tedesco und findet eine Interimslösung: Huub Stevens und Mike Büskens betreuen das Team zunächst am Samstag im Heimspiel gegen RB Leipzig.

Am Donnerstag leitete er noch das Vormittagstraining, kurz darauf wurde Domenico Tedesco als Trainer von Schalke 04 entlassen. Zwei Tage nach dem 0:7 in der Champions League bei Manchester City zog der Meisterschaftszweite des Vorjahres damit die Reißleine, um mit zwei alten Bekannten zumindest den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga zu schaffen: Interimstrainer Huub Stevens, 65, und Mike Büskens, 50, betreuen das Team zunächst am Samstag im Heimspiel gegen RB Leipzig. "Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, denn Domenico Tedesco, 33, genießt eine große Wertschätzung auf Schalke", sagte der neue Sportvorstand Jochen Schneider: "Allerdings dürfen wir nicht verkennen, dass die Entwicklung in dieser Saison unter dem Strich negativ ist." Schneider ist selbst erst seit kaum mehr als einer Woche im Amt und Nachfolger des zurückgetretenen Christian Heidel.

Nun also kehrt Huub Stevens doch noch einmal auf die Bank zurück, der von den Schalker Fans zum Jahrhunderttrainer gewählt wurde. Büskens, der zu jenem Team zählte, das 1997 den Uefa-Pokal gewann, war bereits zweimal interimsmäßig eingesprungen. Das Duo ist jedoch keine Dauerlösung, die Suche nach einem Nachfolger läuft. Gehandelt wird auch Bruno Labbadia, der erklärt hat, dass er den VfL Wolfsburg zum Saisonende verlasse.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB