Schach-WM:Carlsen bleibt Weltmeister

Schachweltmeisterschaft in Dubai

Alter und neuer Weltmeister: Magnus Carlsen.

(Foto: Jon Gambrell/dpa)

Magnus Carlsen setzt sich in der elften Partie mit dem insgesamt vierten Sieg gegen seinen Herausforderer Jan Nepomnjaschtschi durch und verteidigt seinen Titel.

Magnus Carlsen hat seinen Weltmeistertitel bei der Schach-WM in Dubai mit Leichtigkeit erfolgreich verteidigt. Der 31-jährige Norweger machte gegen seinen russischen Herausforderer Jan Nepomnjaschtschi bereits in der elften von maximal 14 Partien alles klar und setzte sich am Freitag mit dem insgesamt vierten Sieg und einem Punktestand von 7,5:3,5 vorzeitig zum fünften Mal die Schach-Krone auf.

Carlsen ist seit 2013 Weltmeister und verteidigte seinen Titel nach 2014 (gegen Viswanathan Anand), 2016 (gegen Sergej Karjakin) und 2018 (gegen Fabiano Caruana) zum vierten Mal in Serie erfolgreich.

Gegen Nepomnjaschtschi gewann Carlsen je zweimal mit den weißen sowie schwarzen Steinen, die ersten fünf Partien hatten allesamt remis geendet. Außerdem durfte sich Carlsen über ein Preisgeld von 1,2 Millionen Euro freuen, Nepomnjaschtschi erhielt 800 000 Euro. Die nächste Schach-WM soll entweder Ende 2022 oder Anfang 2023 stattfinden, wie der Weltverband FIDE im Vorfeld mitgeteilt hatte. Das Kandidatenturnier mit acht Teilnehmern, in dem Carlsens nächster Herausforderer ermittelt wird, soll in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres ausgetragen werden.

Zur SZ-Startseite
Magnus Carlsen, Schach & Elo: das Weltmeister-Interview

SZ PlusMagnus Carlsen
:"Den Gegner langsam erwürgen"

Magnus Carlsen spielte mit 13 Remis gegen Garri Kasparow, mit 25 ist er Schach-Weltmeister. Ein Gespräch über die Kunst, sich unter Druck schnell zu entscheiden - und was sein Spiel mit einer Boa Constrictor gemein hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB