Schach-WM:Nur ein Sieg noch bis zum Titel

Schach-WM: Der Norweger Magnus Carlsen ist seit 2013 Schach-Weltmeister.

Der Norweger Magnus Carlsen ist seit 2013 Schach-Weltmeister.

(Foto: Giuseppe Cacace/AFP)

Nach einem Remis in der zehnten Partie liegt Schach-Weltmeister Magnus Carlsen mit 6,5:3,5 Punkten in Führung. Nun kann er bereits vorzeitig die Titelverteidigung perfekt machen.

Schach-Weltmeister Magnus Carlsen ist nur noch einen Sieg von der erfolgreichen Titelverteidigung entfernt. Der Norweger einigte sich nach 2:05 Stunden und 41 Zügen mit Herausforderer Jan Nepomnjaschtschi nach einem unspektakulären Duell auf ein Remis und behauptete mühelos seinen Vorsprung. Nach der zehnten Partie liegt der 31-Jährige mit 6,5:3,5 Punkten in Führung. Wer zuerst 7,5 Zähler erreicht, gewinnt den Titel. "Wir haben nur noch wenige Spiele vor uns, deswegen ist natürlich jedes Remis für mich ein exzellentes Resultat", sagte Carlsen.

Carlsen bot seinem Kontrahenten aus Russland mit den weißen Figuren keinerlei Angriffsfläche, musste sich zu Beginn jedoch lange mit einem ungewöhnlichen Zug des Herausforderers auseinandersetzen. Trotz des großen Rückstands scheute Nepomnjaschtschi das letzte Risiko und fand gegen den Ausbau des Königsflügels von Carlsen keine Lösung. Am Donnerstag ruht der Spielbetrieb, tags darauf (13.30 Uhr) könnte Carlsen bereits vorzeitig die Titelverteidigung perfekt machen. Auch zwei weitere Unentschieden würden reichen. Insgesamt sind noch vier Partien angesetzt. Für einen Sieg gibt es einen Punkt, für ein Remis einen halben. Carlsen hatte seinen Titel bereits 2014, 2016 und 2018 erfolgreich verteidigt.

Zur SZ-Startseite

MeinungCarlsen vs. Nepomnjaschtschi
:Schach-WM? Von wegen langweilig

Die Weltmeisterschaft zwischen Magnus Carlsen und Jan Nepomnjaschtschi inklusive Rekordmatch ist ein Plädoyer für das aktuelle WM-Format und zeigt: Das klassische Schach ist kein bisschen überholt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB