Schach-WM in der Videoanalyse:Carlsens weltmeisterliches Turm-Endspiel

Schach WM 11. und letzte Partie

Schach-Großmeister Stefan Kindermann analysiert die finale Partie der WM zwischen Magnus Carlsen und Jan Nepomnjaschtschi.

(Foto: Süddeutsche Zeitung)

Auch in der elften Partie siegt Magnus Carlsen und verteidigt damit seinen Titel als bester Schachspieler der Welt. Wie ihm das gelang und warum bei dieser WM auch die mentale Stärke des Norwegers entscheidend war.

Erklärt von Großmeister Stefan Kindermann

Sehen Sie hier die Zusammenfassung des finalen Duells der Schach-WM mit SZ-Plus:

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Krieg in der Ukraine: Zerstörte Panzer bei Kiew
Krieg gegen die Ukraine
Die besondere Expertise des BND
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Zur SZ-Startseite