Schach-WM in der Videoanalyse:Carlsens weltmeisterliches Turm-Endspiel

Schach WM 11. und letzte Partie

Schach-Großmeister Stefan Kindermann analysiert die finale Partie der WM zwischen Magnus Carlsen und Jan Nepomnjaschtschi.

(Foto: Süddeutsche Zeitung)

Auch in der elften Partie siegt Magnus Carlsen und verteidigt damit seinen Titel als bester Schachspieler der Welt. Wie ihm das gelang und warum bei dieser WM auch die mentale Stärke des Norwegers entscheidend war.

Erklärt von Großmeister Stefan Kindermann

Sehen Sie hier die Zusammenfassung des finalen Duells der Schach-WM mit SZ-Plus:

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Expats Gesellschaft
Leben im Ausland
Für die Liebe ein Leben zurücklassen
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Uwe Tellkamp
"Ich muss mich rechtfertigen dafür, dass ich Deutscher bin"
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB