Süddeutsche Zeitung

Schach:Schnellschach-WM an Carlsen

Acht Siege, sieben Remis, keine Niederlage: Magnus Carlsen, 29, hat sich zum dritten Mal nach 2014 und 2015 den Weltmeistertitel im Schnellschach gesichert. Der Norweger schloss das Turnier in Moskau mit 11,5 Punkten ab. Er setzte sich souverän vor einem Trio durch und hält damit weiterhin die drei wichtigsten Titel: Weltmeister des Weltverbands (Fide) sowie im Schnell- und Blitzschach. Zweiter in Moskau wurde überraschend der erst 16 Jahre alte Iraner Alireza Firouzja, der sich einem WM-Startverbot seines Verbandes widersetzte und unter der Flagge der Fide antrat. Hikaru Nakamura (USA) wurde Dritter vor dem Russen Wladislaw Artemjew (alle 10,5 Punkte).

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4739419
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 30.12.2019 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.