Saudi-Arabien:Zuschlag für das nächste Großereignis

Saudi-Arabien wird die ersten beiden Finalphasen der reformierten asiatischen Champions League ausrichten. Sowohl in der Saison 2024/25 als auch ein Jahr später wird der Titelträger der "AFC Champions League Elite" in dem Land gekürt, das aller Wahrscheinlichkeit nach 2034 auch die WM ausrichtet. Das teilte der asiatische Fußballverband am Freitag mit. Die AFC Champions League wird künftig 24 Teams umfassen, die in zwei Zwölfer-Ligen im Osten und Westen aufgeteilt werden. Ab dem Viertelfinale wird die K.o.-Runde in nur einem Entscheidungsspiel und an einem Ort ausgetragen - in den ersten beiden Ausgaben wird dies Saudi-Arabien sein, auch der Irak hatte Interesse angemeldet. Saudi-Arabien ist der einzige Bewerber für die Weltmeisterschaft 2034. Ende Dezember findet dort zudem erstmals die Klub-Weltmeisterschaft der Fifa statt, auch die Asienmeisterschaft 2027 und die Asienspiele 2034 wurden in das für seinen Umgang mit Menschenrechten kritisierte Land vergeben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: