Ruderverband:Petri folgt als Vorsitzender auf Kaidel

Moritz Petri ist neuer Vorsitzender des Deutschen Ruderverbandes (DRV). Der 39 Jahre alte Jurist aus Schäftlarn bei München wurde am Samstag beim 65. Deutschen Rudertag in Schweinfurt als einziger Kandidat mit 94,3 Prozent der Stimmen gewählt. Petri, der seit 2013 stellvertretender Vorsitzender des Verbandes war, tritt die Nachfolge von Siegfried Kaidel an. Kaidel, 70, hatte den DRV seit 2008 angeführt und im vergangenen Jahr bekanntgegeben, nicht mehr für eine siebte Amtszeit zur Verfügung zu stehen. In seiner ersten Amtshandlung ernannte Petri seinen Vorgänger Kaidel und den ehemaligen DRV-Vorsitzenden Wolfgang Maennig zu Ehrenvorsitzenden.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB