Rostock - DresdenGeisterspiel mit "Phantom"-Tor

Leere Ränge, spannende Partie: Wegen wiederholter Randale der eigenen Fans muss Hansa Rostock das Ostderby gegen Dynamo Dresden ohne Zuschauer austragen. Während die unterhaltsame Begegnung 2:2 endet, protestieren Anhänger der Mecklenburger in der Rostocker Innenstadt gegen den DFB.

Leere Ränge, spannende Partie: Wegen wiederholter Randale der eigenen Fans muss Hansa Rostock das Ostderby gegen Dynamo Dresden ohne Zuschauer austragen. Während die unterhaltsame Begegnung 2:2 endet, protestieren Anhänger der Mecklenburger in der Rostocker Innenstadt gegen den DFB.

Im Rostocker Ostseestadion herrschte am Sonntag eine gespenstische Ruhe - dabei fand hier ein Zweitligaspiel statt. Die Partie Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden fand vor leeren Rängen statt, weil das DFB-Sportgericht ...

Bild: Bongarts/Getty Images 18. Dezember 2011, 16:412011-12-18 16:41:37 © sueddeutsche.de/jbe/hum