bedeckt München

Rodel-Weltcup:Loch setzt Siegesserie fort

Mit dem vierten Sieg im vierten Rennen hat Felix Loch seine Siegesserie im Rodel-Weltcup fortgesetzt. Im zweiten Durchgang fuhr der dreimalige Olympiasieger aus Berchtesgaden am Samstag auf der modernisierten Bahn in Oberhof in 43,290 Sekunden Bahnrekord und fing somit noch Johannes Ludwig ab, der auf seiner Heimbahn im ersten Durchgang die Bestmarke im Eiskanal aufstellte. Auf Rang drei kam der Österreicher Jonas Müller. "Es geht einfach alles auf. Wir haben im Sommer viel gearbeitet, ob es im athletischen oder im materialtechnischen Bereich war. Das ist einfach cool, der Lauf war wirklich von oben bis unten gut", sagte der gebürtige Sonneberger im ZDF. Nach zuvor 22 Monaten ohne Weltcupsieg gewann Loch seit dem Saisonstart in Innsbruck/Igls inklusive Sprintrennen nun schon das vierte Rennen in diesem Winter. Max Langenhan aus Friedrichroda wurde Neunter. Moritz Bollmann (RRV Sonneberg/Schalkau) und Sebastian Bley (RT Suhl) landeten auf die Plätze zwölf und 16.

© SZ vom 13.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite