Süddeutsche Zeitung

Ringen:Rotter-Focken mit EM-Erfolg

Ringerin Rotter-Focken mit EM-Erfolg

Aline Rotter-Focken hat bei der Ringer-EM in Warschau die Bronzemedaille gewonnen. Die Krefelderin siegte im Duell um Platz drei gegen Wassilissa Marsaljuk aus Belarus und sicherte dem Deutschen Ringer-Bund das erste Edelmetall. Die 30-Jährige hatte sich zuvor in der Hoffnungsrunde der Klasse bis 76 Kilogramm gegen Kamile Gaucaite aus Litauen für den Bronze-Kampf qualifiziert. Rotter-Focken gewann ihre insgesamt vierte EM-Medaille, dazu kommen vier WM-Plaketten, unter anderem Gold 2014 in Taschkent. Sie will ihre Karriere nach den Olympischen Spielen beenden. Zwei Teamkolleginnen haben bei der Europameisterschaft in Polen ebenfalls Chancen auf Bronze. Annika Wendle (53 kg) und Maria Selmaier (72 kg) verloren zwar jeweils im Viertelfinale. Weil ihre Gegnerinnen aber danach ins Finale vordrangen, stehen die beiden in der Hoffnungsrunde am Freitag. Zum Abschluss der EM sind auch die Griechisch-Römisch-Ringer um den dreimaligen Weltmeister Frank Stäbler (72 kg) und den Olympia-Dritten Denis Kudla (86 kg) dran.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5273579
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 23.04.2021 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.