Ringen:Erste Medaille für deutsche Frauen

Die frühere Weltmeisterin Aline Rotter-Focken hat die erste deutsche Olympiamedaille im Frauen-Ringen überhaupt gesichert. Die Krefelderin zog ins Finale der Klasse bis 76 Kilogramm ein und hat damit mindestens Silber sicher. Ihre Gegnerin an diesem Montag (13.55 Uhr) ist die aktuelle Weltmeisterin Amerikanerin Adeline Gray. Rotter-Focken wird im Anschluss ihre Karriere beenden, in der sie neben Gold 2014 unter anderem drei weitere WM-Medaillen gewann: 2017 Silber, 2015 und 2019 jeweils Bronze. Im Halbfinale am Sonntag setzte sich die 30-Jährige mit 3:1 gegen Asienmeisterin Hiroe Minagawa (Japan) durch. Zuvor hatte sie Wassilissa Marsaljuk aus Belarus 2:1 und die Chinesin Qian Zhou 8:3 besiegt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB