Reitsport:Torquator Tasso gewinnt Prix de l'Arc de Triomphe

Galopp, Rene Piechulek auf Torquator Tasso gewinnt Prix de lArc de Triomphe in Paris-Longchamp 03.10.2021, Paris, FRA -
(Foto: Frank Sorge/imago)

Der deutsche Galopper-Hengst Torquator Tasso hat am Sonntag den 100. Prix de l'Arc de Triomphe gewonnen. Der als 690:10-Außenseiter gestartete Hengst setzte sich am Sonntag mit Jockey Rene Piechulek in dem mit fünf Millionen Euro dotierte Rennen durch und ist der dritte deutsche Sieger in dem Klassiker nach Star Appeal 1975 und Danedream 2011.

"Verrückt, es ist unglaublich", sagte Trainer Marcel Weiß nach dem Coup des vierjährigen Hengstes auf der Galopprennbahn in Paris-Longchamp. Der deutsche Galopper des Jahres verwies mit einer starken Schlussattacke Mitfavoritin Tarnawa mit Christophe Soumillon im Sattel auf Rang zwei. Dritter nach 2400 Metern in dem mit fünf Millionen Euro dotierten wichtigsten Rennen Europas wurde Hurricane Lane unter James Doyle. Auf der Rennbahn im Bois de Boulogne kam dem Sieger auch der schwere Boden entgegen. "Das spielt uns in die Schuhe", hatte Weiß schon vor dem Start im verregneten Paris zuversichtlich erklärt. Vor Torquator Tasso hatten lediglich die deutschen Pferde Star Appeal (1975) und Danedream (2011) den seit 1920 ausgetragenen Arc gewonnen. Torquator Tasso gehört dem ostwestfälischen Gestüt Auenquelle.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB