Verbotene Methoden im Dressurreiten:"Das ist pure Aggression, reine Pferdequälerei"

Verbotene Methoden im Dressurreiten: Andreas Helgstrand reitet bei einem Turnier in Stuttgart auf Wendy - wegen Bluts im Maul des Pferdes wurde der Reiter zweimal bei Wettkämpfen disqualifiziert.

Andreas Helgstrand reitet bei einem Turnier in Stuttgart auf Wendy - wegen Bluts im Maul des Pferdes wurde der Reiter zweimal bei Wettkämpfen disqualifiziert.

(Foto: Stefan Lafrentz/Imago)

Eine Dokumentation enthüllt schockierende Trainingsmethoden im Stall des dänischen Olympiareiters und Pferdegroßhändlers Andreas Helgstrand. Experten sind entsetzt, er selbst gelobt Besserung - entlarvend ist die Reaktion der Branche.

Von Gabriele Pochhammer

Es geht letztlich um wenige Minuten. Die zweiteilige Enthüllung des dänischen Fernsehsenders TV2 über Trainingsmethoden im Stall des Championats-Dressurreiters und Pferdegroßhändlers Andreas Helgstrand dauert zwar knapp anderthalb Stunden - aber nur in kurzen, häufig wiederholten Sequenzen werden jene Szenen gezeigt, um die es geht. Szenen, die kein Mensch sehen will, der Pferde liebt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDoping beim Reiten
:Kasse machen auf Kosten von Tieren

Ein regelrechtes Kartell dopte in den USA jahrelang Galopp-Pferde - bis hin zum Sieger des Kentucky Derby. Methoden und Motive erinnern frappierend an den menschlichen Hochleistungsbetrieb.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: