bedeckt München 19°
vgwortpixel

Regionalligaserie:Apokalypse abgewendet

Fußball 20 Spieltag der Regionalliga Bayern im Hans Walter Wild Stadion in Bayreuth Saison 2018 201; SpVgg Bayreuth

Jubeln mittlerweile gewohnt: Die Bayreuther nach dem späten Tor zum 1:1 gegen Schweinfurt.

(Foto: Peter Kolb/imago)

Unter dem neuen Trainer Timo Rost verwandelt sich die Spielvereinigung Bayreuth vom abgeschlagenen Tabellenletzten zu einer heimlichen Spitzenmannschaft.

Wenn man es sich recht überlegt, dann ist es natürlich nicht angebracht, dass der Bayerische Fußball-Verband die SpVgg Bayreuth auf dem zehnten Tabellenplatz der Regionalliga führt. Gut, es mag sein, dass sich die Oberfranken tatsächlich auf diesem Rang einfinden, wenn man alle Ergebnisse der bisherigen Spiele einfach addiert. Der Punkt ist nur: In den ersten sechs Partien haben die Bayreuther mit derart linken Füßen gespielt, dass es nur dann mit rechten Dingen zugehen würde, wenn man diese Spiele aus der Wertung nehmen würde.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Deutsche Bank in China
Läuft doch bei der Deutschen Bank
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Daimler
Die stille Abräumerin